Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Garantierter Versand morgen, 09.12.2022 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Wie kann man Visitenkarten selber drucken?

Visitenkarten sind das Aushängeschild vieler Geschäftskunden. Aber auch im privaten Bereich erfreuen sich diese kleinen Karten große Beliebtheit. Wer einen Tintenstrahl- oder Laserdrucker besitzt, kann seine Visitenkarten auch selber drucken.

Vorgefertigte Visitenkarten verwenden

Im Handel gibt es diverse Anbieter, die als Druckerzubehör Visitenkartenbögen anbieten. Hierbei handelt es sich um unterschiedlich große Druckvorlagen, die meist auf einem DIN A4 Bogen mit Perforation angeboten werden. Die einzelnen Visitenkarten lassen sich mit beliebigem Text oder mit Grafiken bedrucken. Danach werden diese einfach an der perforierten Linie voneinander getrennt.

Das Ergebnis ist für den privaten Bereich völlig ausreichend, auch wenn die Ränder ein leichtes Rippenmuster aufweisen. Neben einzelnen Karten gibt es auch Visitenkarten, die in der Mitte gefaltet werden müssen. Auch diese Klappkarten lassen sich auf jedem Drucker selbst bedrucken.

Dickeres Druckerpapier für Visitenkarten verwenden

Als Alternative kann man auch dickes Druckerpapier bzw. kartenähnliches Papier verwenden. Da dieses die Stärke eines üblichen Druckerpapiers übersteigt, muss man hier ggf. den Einzelblatteinzug des Druckers nutzen. Generell sollte man überprüfen, ob der Drucker diese Bögen überhaupt einziehen kann. Vorteilhaft ist, dass man die gedruckten Visitenkarten dann mit einer Schneidemaschine sauber trennen kann. Dies sieht hinterher etwas professioneller aus als bei den Karten mit perforierten Rändern.

So bedruckt man Visitenkarten

Visitenkarten lassen sich mit jeder Textverarbeitung sehr gut erstellen. Zunächst wird eine Visitenkarte in gewünschter Weise mit Text und / oder Grafiken erstellt. Bei Word kann zum Beispiel eine Druckvorlage verwendet werden, wobei man als Vorlage einen Visitenkartenbogen eines Herstellers auswählen kann.

Aber auch ohne Vorlage kann man eine DIN A4 Seite mit den gewünschten Karten herstellen. Bevor man jedoch den ersten Bogen bedruckt oder eine Vorlage verwendet, lohnt es sich, einen Probedruck auf einem herkömmlichen Blatt Papier vorzunehmen. Wenn man das Muster dann gegen die Vorlage hält, kann man in etwa erkennen, ob die Abstände passen.

Weiterführende Ratgeber

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen