Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt ihr Paket sogar noch heute unser Lager

18.06.2021 +++ Covid-Update: Wir sind wie gewohnt für Sie da!
Banner Multifunktionsgeraete

Was Sie über Multifunktionsgeräte wissen sollten

Multifunktionsgeräte werden auch als All-in-one-Geräte bezeichnet. Es handelt sich hierbei um besondere Drucker, auch als MFP bekannt, welche in einem Gehäuse zahlreiche Funktionen anbieten können. So können Sie mit einem Multifunktionsgerät nicht nur drucken, sondern auch scannen, fotokopieren und vielfach auch faxen.

In einigen Büros lassen sich Multifunktionsgeräte als sogenannte Stand-alone-Drucker verwenden. Aber auch im heimischen Bereich sind diese All-in-one-Geräte immer häufiger zu finden. Erfahren Sie hier im Ratgeber, welche Besonderheiten diese Geräte aufweisen und welche Verbrauchsmaterialien Sie hierfür benötigen.


Multifunktionsgeräte Aufbau

Multifunktionsgeräte

Multifunktionsgeräte waren ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung leistungsstarker Bürokomponenten. Anstelle viele Geräte mit eigenständigem Gehäuse zu kaufen, wie zum Beispiel einen Drucker, einen Scanner und ein Faxgerät, sind diese Funktionen alle in einem Multifunktionsgerät enthalten. Die Anschaffungskosten sind im Vergleich zum Einzelkauf wesentlich niedriger. Vom Aufbau her unterscheiden sich Multifunktionsgeräte der verschiedenen Hersteller nur wenig voneinander. Verständlicherweise sind sie etwas größer als ein einzelner Drucker.

Oben auf einem Multifunktionsgerät finden Sie in aller Regel einen Flachbettscanner mit einer Vorrichtung für die automatische Dokumentenzuführung. Meist ist hier auch noch eine Wendevorrichtung vorhanden, mit der Dokumente doppelseitig gescannt oder fotokopiert werden können. Der Flachbettscanner übernimmt in einem Multifunktionsgerät viele wichtige Aufgaben. Über das Scannerglas lassen sich Fotokopien und Scans erzeugen. Eine automatische Vorlagenzuführung erleichtert das Scannen und Kopieren umfangreicher Seiten. Der Scanner wird aber auch von einem möglichen Faxgerät genutzt. Auf diese Weise lassen sich Dokumente und Grafiken eingescannt als Fax weiterleiten.

Unterhalb des Scanners befindet sich das eigentliche Druckwerk. Der Drucker nimmt den größten Teil des Multifunktionsgerätes ein. Sie können hier zwischen Modellen mit Laser- und Tintenstrahl-Druckwerk wählen. Im vorderen Bereich lässt sich bei einfachen Multifunktionsgeräten eine Papierhalterung herausziehen, sodass das ausgegebene Druckerpapier sicher abgelegt wird. Bei Laser-Multifunktionsgeräten befindet sich die Papierausgabe meist unterhalb des Scanners in einer Aussparung. Das Druckwerk selbst ist in aller Regel noch mit einer Duplexeinheit versehen, sodass Sie auch doppelseitig drucken können. Bei einfachen Multifunktionsgeräten finden Sie auf der Rückseite die Papierzuführung. Es handelt sich hierbei um ein offenliegendes Fach, in welches aufrecht bis rund 50 Blatt Papier hineinpassen. Bei professionellen Multifunktionsgeräten befindet sich unterhalb des Druckwerkes mindestens eine Papierschublade. Dort können problemlos mehrere hundert Blatt Papier hineinpassen.

Für die Stromversorgung benötigen diese Geräte eine 230 Volt Stromverbindung. Akkubetriebene Multifunktionsgeräte sind so gut wie nicht vertreten. Angeschlossen werden diese Multifunktionsdrucker per USB, Ethernet und WLAN. Ebenso stehen auch diverse Bluetooth-Verbindungen zur Auswahl, mit denen Sie mobile Endgeräte drahtlos verbinden können. Auf der Vorderseite ist das Bedienfeld zu finden. Bei einigen Geräten lässt es sich nach oben herausklappen. Darauf sind die wichtigsten Funktionstasten angeordnet. Bei heutigen Multifunktionsgeräten spielt ein großes Farbdisplay, teilweise mit Touchfunktion, eine wichtige Rolle. Bei integrierten Faxgeräten darf natürlich ein separates Wähl-Tastenfeld nicht fehlen.


Multifunktionsgeräte Funktionsweise

Bei der Funktionsweise eines Multifunktionsgerätes kommt es natürlich auf das Druckwerk an.

Das Druckwerk

Im professionellen Bereich werden meist die Multifunktions-Laserdrucker eingesetzt. Diese Geräte besitzen ein Druckwerk, welches unter anderem aus den Komponenten


besteht. Das Druckverfahren ist recht aufwändig, wobei der leichtschmelzende Toner erst durch Hitzeeinwirkung dauerhaft mit dem Druckerpapier verbunden wird. Jedoch lassen sich hiermit recht niedrige Seitenpreise erreichen. In vielen Unternehmen fungieren Multifunktions-Laserdrucker als Stand-alone-Fotokopierer. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass diese Multifunktionsgeräte sowohl in Schwarzweiß als auch in Farbe drucken können.

Im heimischen Bereich werden vornehmlich Tintenstrahldrucker bevorzugt. Hier bewegt sich ein Druckkopf zeilenweise und beschreibt auf diese Weise das Druckerpapier. Bei den Tintenstrahlern werden Multifunktionsgeräte heute nur noch als Farbdrucker-Modelle angeboten. Das Druckwerk ist entweder für Single-Ink-Patronen, für Kombi-Patronen mit integrierten Druckkopf oder für ein Eco-Tank-Drucksystem ausgelegt.

Scanner und Fotokopierer

Der obenliegende Flachbettscanner ist mit einer Abdeckung versehen, die sich nach oben hin öffnen lässt. Auf die Glasplatte können Sie Dokumente, Broschüren, Buchseiten und andere Originale platzieren und davon eine Fotokopie oder einen Scan erstellen. Interessant ist, dass sowohl im gewerblichen als auch privaten Bereich die Multifunktionsgeräte zum Fotokopieren am häufigsten eingesetzt werden. In Verbindung mit einem automatischen Dokumenteneinzug lassen sich mehrere Originale scannen bzw. fotokopieren.

Faxgerät

Multifunktionsgeräte können auch mit einem integrierten Faxgerät ausgestattet sein. Dieses entspricht den aktuellen Fax-Standards, meist nach der Norm G3 für eine Übertragung bis 14,4 kbit/s. Es gibt aber auch digitale Übertragungstechniken als Fax over IP. Faxnachrichten können Sie von Ihrem Multifunktionsgerät versenden, aber auch empfangen. Beachten Sie bitte, dass Ihr Multifunktionsgerät in diesem Fall mithilfe eines Telefonkabels mit Ihrem Telefonanschluss verbunden sein muss.


Multifunktionsgeräte Besonderheiten

In heutiger Zeit erreichen Multifunktionsgeräte eine sehr gute Druckqualität. Dies war nicht immer so. Die ersten Modelle kamen an die Druckqualität der Einzel-Drucker nicht heran. Heute können Sie mit Multifunktionsdruckern sogar hochauflösende Farbfotos randlos ausdrucken. Beim Kauf sollten Sie dennoch einen Blick auf die Druckauflösung achten. In aller Regel ist diese bei Tintenstrahldruckern höher als bei Laserdruckern.

Ein weiteres Kriterium stellt die Druckgeschwindigkeit dar. Hier haben die Laserdrucker die Nase vorne, wobei es mittlerweile auch Tintenstrahl-Multifunktionsgeräte gibt, die relativ flott sind. Eine Besonderheit haben Multifunktionsgeräte. Es geht um die Papierzuführung. Zu beachten ist, dass einige Geräte ausschließlich das Papier über Kassetten zuführen. Hier kann es unter Umständen Schwierigkeiten mit dickerem Fotopapier geben. Dieses wird nicht immer aus der Papierkassette sicher herausgezogen. In diesem Fall sollte der Drucker zusätzlich noch über eine hintere Zuführung verfügen, die für Einzelblätter konzipiert ist.


Multifunktionsgeräte Anwendungsbereiche

Multifunktionsgeräte sind sehr vielseitig und flexibel einsetzbar. Sie werden beispielsweise für folgende Anwendungsbereiche genutzt:

  • in Einzel- und Großraumbüros als Drucker und Stand-alone-Fotokopierer,
  • von Lehrern für die Vorbereitung von Unterrichtsmaterialien,
  • im heimischen Bereich als Drucker, Fotokopierer und auch zum Scannen,
  • im Einzelhandel für die Rechnungserstellung und als Faxgerät,
  • bei Familien als Fotodrucker,
  • immer dann, wenn ab und an auch eine Fotokopie gewünscht wird.


Generell sind Multifunktionsgeräte für nahezu jeden Einsatzzweck zu gebrauchen.


Multifunktionsgeräte Verbrauchsmaterial

Die Abbildung zeigt Toner als Verbrauchsmaterial für Multifunktionsgeräte

Zu den wichtigsten Verbrauchsmaterialien gehören die Tonerkartuschen und Tintenpatronen. Bei Laserdruckern wird entweder nur eine schwarze Kartusche benötigt oder für Farbdrucke:


Farb-Tintenstrahl-Multifunktionsgeräte benötigen ebenfalls diese Druckfarben als Druckerpatronen. Hier können Sie zwischen Single-Ink-Patronen und Kombi-Patronen wählen. Letztere werden auch als Druckköpfe bezeichnet, da es sich um Tintentanks mit integriertem Druckkopf handelt. Die Farbpatrone enthält als Tricolor-Patrone die drei Grundfarben in einem Patronengehäuse. Mittlerweile werden auch Eco-Tank-Systeme angeboten, wo Sie auf einfache Weise per Tintenflasche die jeweiligen Farbtanks nachfüllen können. Somit wird eine höhere Druckreichweite bei sehr niedrigen Druckkosten gewährleistet.

Bei FairToner können Sie zum Beispiel für Ihr Multifunktionsgerät die Original-Verbrauchsmaterialien, aber auch kompatible Ausführungen preisgünstig bestellen. Speziell für Laserdrucker-Multifunktionsgeräte bekommen Sie hier auch die entsprechenden Resttonerbehälter, Trommel-Units, Transfer- und Fixiereinheiten sowie die benötigten Service-Kits.


Schon gewusst? Bei FairToner erhalten Sie bis zu -15% Rabatt auf alle kompatiblen Tonerkartuschen und Druckerpatronen für Multifunktionsgeräte. Legen Sie hierzu einfach 2 bzw. 4 gleiche Artikel in den Warenkorb. Der Rabatt wird dann automatisch abgezogen!

Die beliebtesten All-In-One Drucker von HP:


...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen