7 JAHRE GARANTIE
Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE
Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 69 €¹
Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Ihre Sicherheiten
  • 7 Jahre Garantie
  • 365 Rückgaberecht
  • Kostenloser Versand ab 69 €¹
  • Echter Kundenservice
  • SSL-Verschlüsselung
  • Sichere Zahlungsarten
Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:
0800 / 32 47 866 (kostenlos)
Mo. - Fr. 09:00-17:00 Uhr

Nehmen Sie per Online-Formular

schnell Kontakt mit unserem
Kunden-Service auf.
Zum Formular

Die passenden Farbbänder für Kassensysteme, Nadel- und Typenrad-Druckwerke

Farbbänder bei FairTonerZu den ältesten Verbrauchsmaterialien von Druckern und Schreibmaschinen gehört das traditionelle Farbband. Bekannt ist das Farbband noch von den mechanischen Schreibmaschinen, wobei zwei mit einem in Farbe getränkten Nylonband verbundene Spulen verwendet wurden. Interessant ist, dass es auch heute noch Druckwerke gibt, die genau diese Technik verwenden. Darüber hinaus arbeiten zahlreiche Druckwerke mit standardisierten Farbbandkassetten. In aller Regel werden entweder rein schwarze Farbbänder oder Farbbänder mit zwei Farbspuren in Schwarz und Rot eingesetzt.

Vielleicht besitzen Sie einen Matrixdrucker oder ein Kassensystem mit einem solchen Druckwerk und benötigen hierfür die passenden Farbbänder. In diesem Fall können Sie diese hier bei FairToner im Original oder als kompatibles Farbband günstig kaufen.

Welche verschiedenen Farbband-Systeme gibt es?

Wie zuvor kurz erwähnt, befinden sich Farbbänder meist offen zwischen zwei einzelnen Spulen oder sind in einer Farbbandkassette enthalten. Während die Spulen früher aus Stahlblech gefertigt wurden, bestehen die heutigen Spulen aus robustem Kunststoff. Es gibt diese in verschiedenen Durchmessern für unterschiedlich lange Farbbänder. Früher mussten Sie bei der offenen Bauweise nur eine aufgewickelte, frische Spule nachkaufen. Nachteilig war, dass ein Farbbandende umständlich im Druckwerk eingefädelt und dann an der leeren Spule eingehakt werden musste. Heute werden schon fertig miteinander verbundene Spulen angeboten, welche die Installation wesentlich erleichtern.

Nachdem ein Farbband vollständig durchlaufen ist, wird ein Richtungswechsel eingestellt. Viele Bänder können mehrmals durchlaufen werden, ehe die Druckfarbe nachlässt. Eine andere Bauart stellt die Farbbandkassette dar, die Sie bei FairToner kaufen können. Sie ist eine moderne Entwicklung. In einem stabilen Kunststoffgehäuse befinden sich die beiden Spulen. Im vorderen Bereich ist eine passgenaue Öffnung für den Druckkopf vorgesehen, sodass das dortige Farbband mit wenigen Handgriffen richtig eingefädelt werden kann. Insbesondere die Textilbänder dieser Kassetten befinden sich in einer Endlosschleife und werden nur dann ausgewechselt, wenn das Schriftbild deutlich nachlässt.

Die Form der Kassette ist abhängig vom verwendeten Drucker. Die meisten Bänder gibt es nur in Schwarz. Es gibt auch Kassetten, die ohne Spulen auskommen. Das Farbband kann nur einmal genutzt werden und befindet sich eng zusammengelegt innerhalb der Farbbandkassette. Farbband-Kassetten stellen insgesamt die sauberste Lösung für einen Wechsel dar.

Die Textilbänder

Das traditionelle Farbband besteht aus einem dicht gewebten Textil, welches einfarbig oder zweifarbig mit Farbe getränkt ist. Die ersten Textilbänder bestanden aus reiner Seide mit einer Baumwollmischung. Heute wird stattdessen vornehmlich Nylon eingesetzt. Die mit Farbe getränkten Textilbänder sind so ausgelegt, dass dieses beim drucklosen Berühren mit dem Druckpapier nicht eingefärbt werden kann.

Erst der Anschlag einer Schrifttype oder eine Nadel eines Nadeldruckers sorgt für den korrekten Durchschlag auf dem Papier. Dabei wird der erhabene Bereich des mit Farbe getränkten Bandes auf das Papier übertragen. Bei Typenraddruckern bestehen diese meist aus Chrom. Dadurch wird verhindert, dass die Type selbst keine Farbe aufnehmen kann.

Textilfarbbänder sind sehr ergiebig. Auch wenn durch den Anschlag an der betreffenden Stelle dem Band Farbe entzogen wird, sorgt die sogenannten Kapillarwirkung dafür, dass aus den angrenzenden Bereichen des Textilbandes die dortige Farbe nachgeführt wird. Die ersten Farbbänder waren einen halben Inch, also 13 mm breit und verfügten über eine Länge von 6 m. Auch heute noch wird dieses Format von vielen Druckerherstellern verwendet.

Folgende Durchmesser gibt es bei der Spulenbauweise von Farbbändern:

  • 30 mm
  • 35 mm
  • 40 mm
  • 54 mm
  • 82 mm

Textilfarbbänder gibt es nicht nur in offener Spulenbauweise, sondern auch in Kassettenbauform. Hier sind die Bänder insgesamt wesentlich schmaler. Die Länge richtet sich nach der Bauform und dem Platz im Inneren.

Diese Spulen-Farbbänder werden heute noch bei Tischrechnern verwendet. Die Zahlen und Berechnungen werden auf einem schmalen Papierstreifen ausgedruckt. Dabei finden häufig zweifarbige Farbbänder Verwendung. Die positiven Zahlen werden in Schwarz ausgedruckt, während die negativen Zahlenwerte in Rot ausgedruckt werden. Auch wenn die meisten Bänder eher in Schwarz gehalten sind, gab es für bestimmte Nadeldrucker auch farbige Textil-Farbbänder. Zum Teil lagen die Farben Schwarz, Cyan, Magenta und Yellow übereinander.

Die Karbon-Farbbänder

Einer der Nachteile des Druckverfahrens mit einem Textil-Farbband ist die Druckqualität. Bei näherer Betrachtung ist die Dichte der Textilfasern des Farbbandes auf dem Papier zu sehen. Eine Alternative stellen die Karbonbänder dar. Ein Karbon-Farbband besteht im Grunde aus einer dünnen Kunststofffolie, die als Trägermaterial für die Druckfarbe dient. Die Farbe verfügt über ein Bindemittel und bleibt solange auf dem Kunststoffstreifen erhalten, bis der Anschlag eines Typenrades das Schriftzeichen auf das Papier bringt.

Als Farbe verwendeten die Hersteller ursprünglich Kohlenstoff. In heutiger Zeit verwenden die Hersteller eine Kunstharzmischung. Bei jedem Anschlag auf die Kunststoff-Trägerfolie wird das Schriftzeichen von dieser Folie sehr genau auf das Papier übertragen, quasi dort aufgeklebt.

Zu beachten ist, dass trotz der hohen und sauberen Druckqualität ein Karbonband in aller Regel nicht dokumentenecht drucken kann. Wenn Sie einen Druckfehler erzeugt haben, lässt sich ein fehlerhaftes Schriftzeichen auf einfache Weise mithilfe eines Korrektur-Klebebandes wieder vom Papier ablösen und mit dem richtigen Zeichen vom Karbonband berichtigen.

Welche Drucker verwenden Farbbänder und welche Hersteller bieten diese an?

Textilfarbbänder in Farbbandkassetten werden sehr häufig von den traditionellen Nadel-Matrixdruckern verwendet. Jedes Druckermodell besitzt hier ein besonderes Format. Die Kunststoffbehälter sind rechteckig, quadratisch oder winkelförmig aufgebaut. Auf der offenen Seite ist das dünne Textilfarbband zu sehen. Auf der Oberseite der Kassette können Sie das Herstellerlabel erkennen. Ebenso besitzen viele Farbbandkassetten noch über ein kleines Rädelrad, mit dem Sie das Farbband vor dem Einsetzen straffspannen können.

Neben Matrix- oder sogenannten Impact-Druckern nutzen auch viele Rechenmaschinen mit Papierstreifenausdruck diese Textil-Farbbandkassetten. Wie zuvor erwähnt, können auch zweifarbige Farbbänder verwendet werden. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche Registrierkassen-Systeme, die einen Bon-Drucker verwenden, welcher mit einer solchen Farbbandkassette ausgestattet ist. Hier werden zum Teil auch blaue Textilfarbbänder eingesetzt.

Schließlich dürfen noch die selten gewordenen, elektrischen Schreibmaschinen nicht unerwähnt bleiben, welche mit solchen Farbbandkassetten genutzt werden können. Die offenen Farbbänder in Spulenbauweise gibt es ebenfalls auch heute noch. Sie können natürlich damit auch noch die manuellen, traditionellen Schreibmaschinen bestücken. Jedoch eignen sich diese Spulen-Farbbänder vornehmlich für Tischrechenmaschinen und teilweise auch für Kassen-Drucksysteme. Die Karbon-Farbbänder werden fast nur für elektrische Schreibmaschinen verwendet.

Zu den bekanntesten Herstellern der vorgenannten Druckwerke gehören zum Beispiel:

  • Brother
  • Canon
  • Epson
  • HP
  • IBM
  • Lexmark
  • OKI
  • Olivetti
  • Panasonic
  • Philips
  • Samsung
  • Sharp
  • Tally Genicom
  • Toshiba
  • Triumph-Adler
  • Utax
  • Xerox

Welche Vorteile bietet ein POS-Drucker mit einem Farbband?

In heutiger Zeit werden Kassenbons in erster Linie auf Thermopapier und Thermorollen ausgedruckt. Vorteilhaft ist, dass diese Bondrucker keine weiteren Verbrauchsmaterialien, wie Druckerpatronen oder Toner, benötigen. Nachteilig ist, dass Thermodruckpapier sehr anfällig gegen UV-Einstrahlung und Druck ist. Eine lange Aufbewahrungszeit ist bei diesen Bons nicht gegeben. Sie verbleichen in aller Regel schon nach wenigen Monaten.

Ein POS-Drucker mit Farbband druckt auf normalen Rollenpapier den Kassenbon. Dabei sorgt das integrierte Druckwerk aus einem Nadeldruckkopf oder einem Typenrad-Druckkopf für einen einwandfreien und gut lesbaren Ausdruck. Die Druckfarbe wird dauerhaft auf dem Kassenbon verewigt und ist auch noch nach etlichen Jahren gut zu erkennen. Diese Geräte benötigen eine entsprechende Farbbandkassette, die in aller Regel mit einem getränkten Textilfarbband versehen ist.

Verständlicherweise stellt bei diesen POS-Druckern das Farbband oder die Farbbandkassette ein Verbrauchsmaterial dar, welches in regelmäßigen Abständen ausgewechselt werden muss. Dennoch sind die eigentlichen Druckkosten sehr minimal, da ein solches Band besonders langlebig und ergiebig ist. Wenn Sie Kassenbons für eine längere Aufbewahrungszeit ausdrucken möchten, kommen Sie um ein Druckwerk für Farbbänder kaum herum.

Worauf sollten Sie beim Kauf von Farbbändern achten?

Die Abbildung zeigt ein FarbbandHier bei FairToner können Sie für eine Vielzahl an Nadel- und Typen-Druckwerken die passenden Farbbänder kaufen. Dabei können wir Ihnen sowohl die traditionellen Spulen-Farbbänder als auch die bewährten Farbbandkassetten anbieten. Diese sind zu 100 % auf den jeweiligen Drucker ausgerichtet. Vor dem Kauf sollten Sie sich anhand der Bedienungsanleitung genau informieren, welche Artikel-, OEM- oder EAN-Nummer das gewünschte Verbrauchsmaterial besitzt. Mit diesen Angaben können Sie sich bei FairToner auf die Suche machen und die passenden Farbbänder kaufen.

Beachten Sie bitte, dass sich viele Farbbänder optisch sehr ähnlich sind. Dennoch gibt es bauartbedingt einige Unterschiede. So weisen zum Beispiel die Farbbandkassetten am Gehäuse Vorsprünge und Einkerbungen auf, die nicht für jedes Druckwerk gleichermaßen verwendet werden kann. Hier sollten Sie also genau recherchieren, um unnötige Fehlbestellungen zu vermeiden.

Was sind sogenannte Impact-Drucker?

Eng verbunden mit den Farbbändern ist der Begriff Impact-Drucker. Kurzum handelt es sich dabei um einen Anschlagdrucker, welcher die Schriftzeichen mittels Anschläge durch ein spezielles Farbband auf das Papier überträgt.

Zu den bekanntesten Anschlagdruckern gehören beispielsweise:

  • die Typenraddrucker,
  • die Fernschreiber,
  • die Kugelkopfdrucker,
  • der Zylinderkopfdrucker,
  • der Nadelmatrix-Drucker,
  • der Trommel- oder Walzendrucker
  • und auch der sogenannte Kettendrucker.

Die meisten dieser Drucker können nicht nur einzelne Blätter bedrucken, sondern auch Durchschreibesätze sowie Endlospapier. Das Gegenstück stellen die heute beliebten Non-Impact-Drucker dar. Hierzu gehören die Laserdrucker, die Tintenstrahldrucker und auch die Thermodrucker.

Wie finden Sie die passenden Farbbänder am schnellsten?

Es lohnt sich, wenn Sie sich in Bezug auf Farbbänder und Farbbandkassetten einen kleinen Vorrat zulegen. Zumindest vermeiden Sie damit Druckausfälle, wenn zum Beispiel am Wochenende noch etwas ausgedruckt werden muss und das Farbband seinen Dienst quittiert. Nachschub ist dann nur schwer zu bekommen.

Mit wenigen Mausklicks können Sie bei FairToner sowohl originale als auch kompatible Farbbänder bestellen. Bei den Farbbändern der meisten Druckerhersteller setzen wir auf unsere hochwertigen, kompatiblen Ausführungen. Durchweg empfehlen wir Ihnen, sich einen genügenden Vorrat an Farbbändern zuzulegen. Vielleicht sollten Sie hierbei auch die ein oder andere Farbe ausprobieren. Immerhin können Sie damit unvorhergesehenen Druckausfällen entgegenwirken.

Sie sollten zuvor die Bedienungsanleitung Ihres Druckers lesen, damit Sie alle nötigen Informationen parat haben. In diesem Fall lässt sich auch auf einfache Weise unsere Profi-Suchzeile oberhalb unserer Webseite nutzen. Sie werden von dort direkt zu den passenden Produkten weitergeleitet und können die passenden Farbbänder kaufen. Ebenso können Sie aber auch den Menüpunkt für Farbbänder auswählen. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen die mittige Eingabemaske. Hier können Sie nach dem Hersteller, der Serie und dem Modell suchen.

Andererseits bietet ein weiterer Karteikartenreiter der Suchmaske die Möglichkeit, direkt nach der Produktnummer zu suchen. Nachdem Sie Ihre Auswahl bestätigt haben, werden Sie wieder zu den passenden Farbbändern geleitet und können diese bestellen. Direkt unter dieser Eingabemaske haben wir nochmals die bekanntesten Herstellerlabel aufgelistet, welche Farbband-Drucker anbieten. Auch hierüber gelangen Sie zu Ihren gewünschten Artikeln.

Nachdem Sie auf der jeweiligen Artikelseite gelandet sind, erhalten Sie in vielen Fällen ein kleines Vorschaubild Ihres Druckers. Beachten Sie bitte, dass Farbbänder zu den Verbrauchsmaterialien gehören, die Drucker, Rechenmaschinen und Schreibmaschinen genutzt haben, bevor Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker populär waren. Aus diesem Grund gibt es leider nicht mehr von allen älteren Druckern noch ein Bild. Dennoch kann dieses bei der Auswahl der Verbrauchsmaterialien sehr gut weiterhelfen.

Je nach Anbieter werden Ihnen zuerst unsere günstigen kompatiblen Farbbänder und danach die Originale aufgelistet. Zu jedem Farbband erhalten Sie die wichtigsten Informationen. Hierzu gehören die Artikel- und EAN-Nummer, aber teilweise auch die Reichweite. Wenn Sie auf Produktdetails klicken, können Sie weitere wichtige Informationen erhalten. Hier finden Sie auch eine Auflistung aller Druckermodelle, die genau das aufgerufene Farbband benötigen. In der Beschreibung ist auch angegeben, welche Farbe das Farbband besitzt. Nachdem Sie sich eine kleine Auswahl zusammengestellt haben, können Sie die entsprechenden Farbbänder kaufen, indem Sie sie einfach in Ihren virtuellen Warenkorb legen und bestellen.

Welche Vorteile bieten die kompatiblen Farbbänder von FairToner?

Obwohl die Hersteller natürlich in erster Linie mit den Original-Farbbändern werben, dürfen unsere kompatiblen Farbbänder keineswegs unerwähnt bleiben. Es gibt tatsächlich Druckerhersteller, die für ihre älteren Rechenmaschinen, Kassendrucker oder Matrixdrucker keine passenden Farbbänder mehr anbieten. In diesem Fall springen wir in diese Bresche und können Ihnen dennoch für Ihre zuverlässigen Geräte die passenden Farbbänder anbieten.

Sie können bei uns sowohl die traditionellen Spulen-Farbbänder in offener Bauweise kaufen, als auch eine Vielzahl an Farbkassetten. Sie erhalten diese von uns in einer umweltfreundlichen Verpackung aus robustem Karton geliefert. Auf eine aufwändige Hochglanzverpackung verzichten wir aus Umweltschutzgründen bewusst. Dennoch sind alle wichtigen Angaben auf der Verpackung enthalten. Jedes Farbband ist genau auf das betreffende Druckwerk ausgerichtet und entspricht somit dem Original.

Neben einer hundertprozentigen Passgenauigkeit gehen Sie auch kein Risiko ein. Immerhin wird die Herstellergarantie für Ihren Drucker nicht beeinträchtigt. Verständlicherweise gibt es auch für viele Matrixdrucker oder andere, ältere Druckwerke keine Garantie mehr. Unabhängig davon gewähren wir Ihnen auf unsere Farbbänder, Schriftbänder, Etiketten und weiteres Verbrauchsmaterial eine Garantie von bis zu 7 Jahren. Es kann vorkommen, dass Sie vielleicht Probleme mit dem einen oder anderen Farbband haben. Bei Unzufriedenheit können Sie von Ihrem 365-Tage-Rückgaberecht Gebrauch machen.

Besonders erwähnenswert ist, dass Sie die kompatiblen Farbbänder besonders preisgünstig kaufen können. Für all diejenige, die mit Ihren Druckern viel ausdrucken müssen, können sich mit kompatiblen Bändern die Druckkosten verringern. Auch in Bezug auf die Druckleistung, Druckgeschwindigkeit und Druckqualität müssen Sie hier keine Kompromisse eingehen. Ihre frischen Farbbänder können Sie ab einem bestimmten Bestellwert versandkostenfrei bestellen. Natürlich sind bei uns auch Ihre Bestelldaten sicher aufgehoben. Die Bestellung erfolgt SSL-verschlüsselt.

Profitieren Sie von einer Vielzahl aktueller Zahlungsmöglichkeiten. Hierzu gehören nicht nur PayPal, VISA und Vorkasse, sondern auch Klarna, Amazon Pay oder sogar auf Rechnung. Haben Sie Anregungen oder Fragen, so steht Ihnen unser Kundenservice an 7 Tagen in der Woche zur Verfügung. Viele praktische Druckertipps, Gutscheine und Sonderangebote erhalten Sie über unseren kostenlosen Newsletter. Diesen sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Wenn Sie diesen dennoch nicht benötigen, können Sie diesen jederzeit auch wieder abbestellen.