7 JAHRE GARANTIE
Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE
Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 69 €¹
Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Ihre Sicherheiten
  • 7 Jahre Garantie
  • 365 Rückgaberecht
  • Kostenloser Versand ab 69 €¹
  • Kundenservice an 7 Tagen
  • SSL-Verschlüsselung
  • Sichere Zahlungsarten
Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:
0800 / 32 47 866 (kostenlos)
Mo. - Fr. 09:00-17:00 Uhr

Nehmen Sie per Online-Formular

schnell Kontakt mit unserem
Kunden-Service auf.
Zum Formular

Mit der Transfereinheit kommt der Toner auf das Papier

Laserdrucker sind als Seitendrucker für ihre hohe Druckgeschwindigkeit und das präzise Schrift- und Druckbild bekannt. Der Druckvorgang ist relativ komplex und soll später noch kurz erläutert werden. Neben den wichtigen Komponenten Tonerkartusche und Bildtrommel, darf auch die sogenannte Transfereinheit nicht unerwähnt bleiben. Diese Komponenten sind unterschiedlich ausgeführt und müssen zum jeweiligen Drucker passen. Es handelt sich hierbei um typische Verbrauchsmaterialien, die jedoch eine sehr hohe Druckreichweite aufweisen und daher meist nur selten gewechselt werden müssen. Transfereinheiten dienen dazu, das feine und leichtschmelzende Tonerpulver auf das Papier zu bringen.

Wenn Sie einen Laserdrucker oder ein Laser-Multifunktionsgerät bzw. einen Fotokopierer besitzen, welcher eine Transfereinheit benötigt, dann können Sie diese hier bei FairToner die passenden Transfereinheiten zu günstigen Preisen kaufen.

Welche Aufgabe hat die Transfereinheit?

Die statisch aufgeladene Photoleiterbeschichtung der Bildtrommel enthält das spätere Druckbild. Damit dieses auf das Druckpapier übertragen werden kann, wird entweder eine Transferwalze oder ein Transferband verwendet. Es handelt sich hierbei um einen wichtigen Zwischenschritt der zwischen der eigentlichen Belichtung und der dauerhaften Fixierung auf dem Papier erfolgt. Während bei einem Monochrom-Laserdrucker nur die schwarze Tonerfarbe auf das Papier übertragen wird, werden bei älteren Druckermodellen beim Mehrfarbendruck nacheinander sämtliche Druckfarben auf die Transfereinheit übertragen. Hierbei kommt es auf eine hohe Genauigkeit kann.

Die Transfereinheit im Laserdrucker muss daher optimal registerhaltig, also präzise ausgerichtet sein, damit die überlagerten Farbauszüge nicht versehentlich gegeneinander versetzt auf das Papier gebracht werden. Beim Farbdruck werden danach sämtliche auf das Transferband übertragenen Farben, wie Schwarz, Cyan, Magenta und Yellow, in einem Durchgang auf das Papier übertragen. Bei einigen Laserdruckern gibt es als Alternative zum Transferband noch elektrostatisch aufgeladene Papiertransportbänder, die unter der Bezeichnung Electrostatic Transport Belt bekannt sind. Hierauf kann das Papier wie festgeklebt besonders exakt positioniert werden.

Moderne Farb-Laserdrucker enthalten dagegen vier separate Druckwerke. Das Druckpapier durchläuft in diesem Fall sämtliche Druckwerke nacheinander. Dabei kommt es auf eine besonders präzise Positionierung des Papiers an. Es handelt sich um ein schnelles Druckverfahren, da hierbei ohne Unterbrechung kontinuierlich gearbeitet werden kann. Ältere Laserdrucker besaßen ein Transferband, welches nur mit einer Farbe beschichtet werden konnte. Von daher waren die vier Farb-Tonerkartuschen in einer Art Revolver-Trommel untergebracht und konnten nacheinander zum Einsatz kommen. Dabei benötigte das Transferband für jede Farbe einen gesonderten Umlauf, der natürlich Druckzeit kostet.

Bei modernen Laserdruckern werden vier separate Farbeinheiten verwendet, wobei der farbige Toner zunächst auf ein Zwischenband, einem ITB-Intermediate Transfer Belt übertragen wird. Bei diesem moderneren Druckverfahren sind die Druckwerke voneinander getrennt. Im ersten Druckwerk kann schon die nächste Seite belichtet werden, während das letzte Druckwerk noch die vorhergehende Seite mit der letzten Farbe belichtet. Hierbei erreichen Sie natürlich eine wesentlich höhere Druckgeschwindigkeit beim Farbdruck. Mithilfe einer elektrostatischen Ladung wird das feine Tonerpulver dazu gebracht, vom Zwischenband auf das Papier zu gelangen. Hierzu wird an der Papierrückseite mithilfe der Transferfolie eine entgegengesetzte elektrische Ladung angelegt, die den Transfer des Tonerpulvers auf das Papier fördert.

Welche Merkmale weist die Transfereinheit auf?

Transfereinheiten bestehen in aller Regel aus einem sehr flachen Kunststoffgehäuse. Diese Komponenten weisen eine rechteckige oder quadratische Form auf. Kennzeichnend ist auf jeden Fall das breite Transferband, welches auf Rollen beweglich gelagert ist und somit nach jeder Druckseite einmal umlaufen wird. Seitliche Kunststoff-Zapfen sorgen für einen sicheren Sitz im Drucker. Die Vorderseite ist meist noch mit einer farbigen Kunststoffabdeckung versehen.

Es ist durchaus üblich, dass eine Transfereinheit rund 50.000 Druckseiten oder länger aushält. Zum Teil gibt es Transfereinheiten, die auf 150.000 Druckseiten kommen. Ähnlich wie bei den Tonerkartuschen oder auch Druckerpatronen richtet sich die Reichweite letztlich nach dem tatsächlichen Verbrauch. Die angegebenen Druckreichweiten richten sich an eine maximale Farbdeckung von 5 % pro Druckseite. Wenn Sie häufiger und viel drucken, kann sich die Reichweite der Transfereinheit jedoch verändern.

Hier bei FairToner können Sie Original Transfereinheiten kaufen, aber auch kompatible Ausführungen, die keinerlei Einschränkungen unterliegen. Vieldrucker können unsere kompatiblen Transfereinheiten günstig kaufen und so eine Menge Geld sparen. Damit lassen sich nicht nur die Gesamtbetriebskosten senken, sondern auch die Seitenpreise.

Welche verschiedenen Druckreichweiten besitzen Transfereinheiten?

Unabhängig davon, ob Sie Original Transfereinheiten oder kompatible Transfereinheiten kaufen und verwenden, bieten diese Komponenten verschiedene Reichweiten an. Diese richten sich natürlich in erster Linie am Einsatzzweck des jeweiligen Druckers. Business-Hochleistungs-Laserdrucker sind mit ihren Transfereinheiten für viele tausend Druckseiten ausgelegt, während die Laserdrucker für den Home-Office-Bereich mit Transfereinheiten für weniger Seiten auskommen.

Nachfolgende Druckreichweiten für Transfereinheiten soll dies verdeutlichen:

  • Transfereinheit für 50.000 Druckseiten sowie
  • Transfereinheit für 150.000 Druckseiten.

Teilweise ist die Reichweite auch an den Druckerhersteller angelehnt.

Viele Laserdrucker-Serien von Brother kommen mit ihren Transfereinheiten zum Beispiel auf maximal 50.000 Seiten. HP erreicht mit seinen Business-Laserdruckern durchweg bis zu 150.000 Druckseiten. Natürlich können Sie hieran auch unterschiedliche Preise feststellen. Insbesondere bei einem Vergleich zwischen originalen und kompatiblen Transfereinheiten können Sie deutliche Unterschiede feststellen. Mit kompatiblen Verbrauchsmaterialien lassen sich die Druckkosten insgesamt deutlich senken.

Das Zusammenspiel zwischen Toner, Bildtrommel, Transfereinheit und Fixiereinheit

Bei einem Laserdrucker wird zunächst die beschichtete Bildtrommel elektrostatisch aufgeladen. Dies geschieht mithilfe eines dünnen Drahtes, der als Ladekorona bezeichnet wird. Die Oberfläche der Bildtrommel wird auch Photoleiter genannt. Die gewünschten Druckdaten werden zu Ihrem Laserdrucker geleitet. Ein Laser oder eine starke LED löscht mithilfe eines beweglich gelagerten Spiegels auf der Bildtrommel alle Stellen, an denen später das Druckbild entstehen soll. Es handelt sich insoweit um ein Negativ. Die Farb-Laserdrucker erreichen hierbei eine besonders hohe Auflösung.

Die Bildtrommel dreht sich etwas weiter und erhält nun das feine Tonerpulver. Auch der Toner ist etwas statisch geladen. Dieser verbleibt nur an den Stellen, an denen auch das spätere Druckbild erscheinen soll. Nun beginnt die Aufgabe der Transfereinheit, welche hier als Ersatzteil zu bekommen ist. Die Oberfläche der Bildtrommel kommt in Kontakt mit einer Transferwalze bzw. einem Transferband. Der elektrisch geladene Toner springt anschließend vom Transferband auf das zu bedruckende Papier. Beachten Sie bitte, dass dieser Ausdruck zu diesem Zeitpunkt noch nicht wischfest ist. Von daher wird das vorläufig bedruckte Papier weiter zur Fixiereinheit geführt.

Die Fixiereinheit besteht in aller Regel aus zwei gummierten Walzen, wobei eine Walze mit einem Heizstab versehen ist. Dieser wird auf etwa 180 Grad Celsius erhitzt. Sobald das Papier mit dem noch flüchtigen Tonerpulver zwischen den beiden Walzen hindurch läuft, schmiltzt der Toner und verbindet sich dauerhaft mit dem Papier. Im Ergebnis erhalten Sie einen wischfesten und sehr präzisen Ausdruck. Zum Schluss wird die Bildtrommel wieder entladen und steht für die nächste Druckseite bereit, bei manchen Laserdruckern wird das überschüssige Tonerpulver in einem Resttonerbehälter gesammelt.

Wie finden Sie die passenden Transfereinheiten am schnellsten?

Transfereinheiten gehören zu den Verbrauchsmaterialien von Laserdruckern, die zwar regelmäßig, aber nicht allzu häufig ausgewechselt werden müssen. In unserem Online-Shop können Sie die passenden Transfereinheiten kaufen. Hier bei FairToner finden Sie diese nicht sofort über das obige Menü. Stattdessen können Sie untern auf der linken Webseite die Überschrift Unsere Top Kategorien finden. Hier finden Sie auch den Eintrag Transfereinheiten. Von dort gelangen Sie zur Hauptseite dieser Verbrauchsmaterialien. Sie sollten sich vorab mit der Bedienungsanleitung zu Ihrem Laserdrucker beschäftigen. Dort finden Sie weitere Hinweise, welche Transfereinheit Ihr Drucker wirklich benötigt.

Ebenso erfahren Sie dort auch, welche Produktnummer, OEM- oder EAN-Nummer bzw. Artikelnummer für einen Ersatz benötigt werden. Mit der Produktnummer können Sie auf einfache Weise unsere Profisuchzeile am oberen Bildschirmrand verwenden. Sie werden von dort direkt zu den passenden Transfereinheiten weitergeleitet. Hilfreich ist aber auch die mittlere Eingabemaske. Auch hier können Sie natürlich nach der Produktnummer suchen. Ebenso treffen Sie hier Ihre Auswahl in Bezug auf den Hersteller, die Serie und das Modell. Von dort geht es schrittweise zu den jeweiligen Transfereinheiten.

Unterhalb der Eingabemaske finden die bekannten Herstellerlabel, bei denen Sie diese Transfereinheiten kaufen können. Auch von dort können Sie zu den jeweiligen Modellen weitergeleitet werden. Sie haben daher mehrere Möglichkeiten, bei FairToner Transfereinheiten für Ihren Laserdrucker zu bestellen. Nach der Auswahl Ihrer Ersatz-Komponenten können Sie diese in den Warenkorb legen.

Welche Vorteile bieten die kompatiblen Verbrauchsmaterialien von FairToner?

Hier bei FairToner können Sie nicht nur Original-Verbrauchseinheiten bestellen, sondern in aller Regel auch kompatible Ausführungen. Grundsätzlich müssen sich unsere kompatiblen Produkte in keiner Weise hinter den Originalen verstecken. Diese überzeugen mit einer hohen Passgenauigkeit, einer erstklassigen Druckqualität und langen Lebensdauer. Sie erhalten unsere kompatiblen Verbrauchsmaterialien in einer nahezu neutralen und umweltfreundlichen Kartonverpackung. Wir verzichten auf Blisterverpackungen oder Hochglanzverpackungen.

Dennoch sind die Komponenten, wie zum Beispiel Druckerpatronen oder Tonerkartuschen nochmals gegen Feuchtigkeit und Licht in einer Folie geschützt. Einer der größten Vorteile unserer kompatiblen Transfereinheiten und Produkte ist, dass Sie diese wesentlich günstiger als die Originale kaufen können. Vieldrucker können sich freuen und somit die Druckkosten Ihres Gerätes enorm senken. Ebenso sinken dabei auch gleich die möglichen Seitenpreise.

Beachten Sie, dass insbesondere bei den Transfereinheiten vornehmlich Originale angeboten werden. Unabhängig davon, welche Transfereinheiten Sie verwenden, gehen Sie bei uns kein Risiko bei der Bestellung ein. Die Herstellergarantie Ihres Druckers wird auch durch Verwendung kompatibler Produkte nicht beeinträchtigt. Darüber hinaus gewähren wir Ihnen sogar noch eine Garantie von bis zu 7 Jahren auf unsere Produkte. Sollte dennoch einmal etwas nicht in Ordnung sein, können Sie von einem 365-Tage-Rückgaberecht Gebrauch machen.

Ab einem bestimmten Bestellwert erhalten Sie Ihre Bestellung versandkostenfrei zugesandt. Da der Datenschutz eine wichtige Rolle spielt, werden Ihre Bestelldaten SSL-verschlüsselt übermittelt. Hier bei FairToner können Sie mit vielen aktuellen Zahlungsmöglichkeiten bezahlen. Hierzu gehören zum Beispiel PayPal, VISA, per Vorkasse, Klarna, Amazon Pay und auf Rechnung. Falls etwas unklar sein sollte, können Sie sich problemlos an unseren Kundenservice wenden. Dieser steht für Sie an 7 Tagen in der Woche zur Verfügung.

Besonders zu empfehlen ist unser kostenloser Newsletter. Darin erfahren Sie interessante Drucker-Tipps und Neuigkeiten. Ebenso können Sie hier auf Gutscheine und Sonderangebote zurückgreifen. Wenn Sie diesen Newsletter wirklich nicht mehr wünschen, so besteht die Möglichkeit, diesen kostenfrei auch wieder abzubestellen.

Wann muss die Transfereinheit ausgewechselt werden?

Ihr Laserdrucker erkennt, wann die Transfereinheit verbraucht ist. In aller Regel erhalten Sie hierüber eine Mitteilung über die Druckeranzeige oder direkt auf Ihrem Bildschirm über die Druckersoftware. Es lohnt sich, wenn Sie sich hier bei FairToner eine Transfereinheit für Ihren Drucker als Ersatz bevorraten. Auf diese Weise lassen sich unnötige Druckausfälle vermeiden.

Ohne Transfereinheit funktioniert Ihr Laserdrucker nicht. Um die Transfereinheit zu wechseln, sollten Sie sich an die jeweilige Bedienungsanleitung Ihres Druckers wenden. Meistens müssen Sie nicht nur die Tonerkartusche bzw. die Farb-Tonerkartuschen herausnehmen, sondern auch die Bildtrommel ausbauen. Dahinter befindet sich die flache Transfereinheit. Über entsprechende Entriegelungsgriffe muss diese erst entriegelt werden, bevor diese zu Ihnen herausgezogen werden kann.

Beim Einbau der neuen Transfereinheit verfahren Sie in umgekehrter Reihenfolge. Achten Sie immer auf einen korrekten Sitz und bauen danach auch die übrigen Komponenten wieder ein. Danach sollte Ihr Laserdrucker wieder seinen ordnungsgemäßen Betrieb aufnehmen.

Wohin mit verbrauchten Transfereinheiten?

Transfereinheiten bestehen überwiegend aus Kunststoff sowie dem auf Rollen befindlichen Transferband. Auch verbrauchte Transfereinheiten lassen sich wieder recyceln. Wenden Sie sich an Ihren Druckerhersteller und schauen dort nach, ob eine kostenlose Rücknahme möglich ist. Viele bekannte Druckerhersteller nehmen verbrauchte Tonerkartuschen, Bildtrommeln, Tintentanks und Druckköpfe wieder zurück. Firmenkunden können diese zuvor in Sammelboxen sammeln, die dann von einer Spedition kostenfrei abgeholt werden. In aller Regel betrifft dies auch verbrauchte Transfereinheiten.

Ebenso können Sie diese Komponenten aber auch bei Ihrer örtlichen Recyclingstation abgeben. Auch dort werden diese gesammelt und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt. Beachten Sie, dass sich auf dem Transferband immer ein wenig Resttoner befinden kann. Von daher sollte eine verbrauchte Transfereinheit nicht in den Hausmüll wandern.

Für welche Druckermodelle gibt es hier Transfereinheiten?

Hier bei FairToner können Sie für eine Vielzahl an Laserdruckern Transfereinheiten kaufen.

Hierzu gehören zum Beispiel:

  • die Brother DCP Serie
  • die Brother HL Serie
  • die Brother HL-L Serie
  • die Brother MFC Serie
  • die HP Color LaserJet Serie
  • die HP LaserJet Serie

Diese Auflistung ist natürlich nicht abschließend und kann sich ändern. Sie können die gewünschten Transfereinheiten auch über den ersten Menüpunkt Toner finden. In aller Regel werden Ihnen hierbei zunächst die Tonerkartuschen aufgelistet und zum Schluss noch die weiteren Verbrauchsmaterialien, wie Resttonerbehälter, Fixiereinheiten, Bildtrommeln und Transfereinheiten.

Nutzen Sie die Möglichkeit, hier bei FairToner sich mit passenden Transfereinheiten für Ihren Laserdrucker auszustatten. Vielleicht möchten Sie in diesem Fall auch gleich auf die anderen günstigen, kompatiblen Produkte zurückgreifen, mit denen sich die Gesamtbetriebskosten mit Sicherheit senken lassen.