Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Garantierter Versand morgen, 03.02.2023 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Drucker mit Fritzbox verbinden - so geht’s!

Viele stellen sich vielleicht die Frage, wie man einen Drucker mit einem Fritzbox Router verbinden kann. Dies macht durchaus Sinn, wenn Sie zum Beispiel einen älteren Drucker ohne WLAN-Konnektivität daheim oder im Büro als Netzwerk-Drucker verwenden möchten. Die Fritzbox WLAN-Router bieten hierzu verschiedene Lösungen, auf die wir hier etwas näher eingehen möchten.


Drucker mit Fritzbox verbinden - Vorgehensweise

Voraussetzung für den Betrieb eines Druckers über die Fritzbox ist, dass beide Endgeräte über einen USB-Port verfügen. In aller Regel lassen sich auch ältere Drucker per USB direkt am PC anschließen. Die Fritzbox selbst verfügt ebenfalls über einen USB-Anschluss. Gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

  • Verbinden Sie Ihren Drucker mit einem USB-Kabel an den USB-Port der Fritzbox
  • Loggen Sie sich anschließend mit „fritz.box“ in das Interface der Fritzbox ein
  • Hier können Sie den Status Ihrer Internetverbindung überprüfen
  • Gehen Sie zum Menüpunkt „Heimnetzwerk“
  • Wählen Sie nun „USB-Geräte“ aus
  • Klicken Sie auf den Reiter„USB-Fernanschluss“
  • Aktivieren Sie den Haken bei „USB-Fernanschluss aktiv“
  • Klicken Sie auf den Punkt „Drucker (inkl. Multifunktionsdrucker)“ und auf „Übernehmen“
  • Klicken Sie nun auf „Programm für den USB-Fernanschluss“ und installieren es
  • Danach ist Ihr Drucker mit der Fritzbox per USB-Kabel verbunden

Drucker mit Fritzbox verbinden unter Windows 10

Wahrscheinlich möchten Sie dauerhaft auf Ihren an der Fritzbox angeschlossenen Drucker zugreifen. In diesem Fall sollten Sie das automatische Verbinden aktivieren. Somit können Sie nach dem Hochfahren von Windows 10 jederzeit auf diesen Drucker zugreifen. Nach der o.g. Einrichtung gehen Sie unter Windows 10 folgendermaßen vor:

  • Im rechts unten befindlichen Systray, in dem auch Ihr Virenschutz-Icon etc. erscheint, finden Sie ein Drucker-Icon für den Fernanschluss. Hierauf müssen Sie klicken.
  • Es erschein ein Menüfenster. Dort aktivieren Sie den Punkt „Drucker automatisch verbinden“
  • Tragen Sie hier die notwendigen Anmeldedetails ein
  • Klicken Sie nun auf „Aktualisieren“
  • Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf diesen Drucker
  • Wählen Sie hier den Punkt „Drucker zuordnen“ aus
  • Danach folgen Sie einfach den weiteren Anweisungen


Nach jedem Start von Windows 10 ist nun der betreffende Drucker an der Fritzbox erreichbar.


Drucker mit Fritzbox und Mac verbinden

Natürlich können Sie als Besitzer eines Mac ebenfalls Ihren Drucker per USB-Kabel mit der Fritzbox verbinden. Gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

  • Verbinden Sie Ihren Drucker mit einem USB-Kabel an den USB-Port der Fritzbox
  • Auf Ihrem Mac öffnen Sie unter „Programme“ die „Dienstprogramme“ und wählen dort „Drucker-Dienstprogramm“ auf
  • Klicken Sie dort auf „Hinzufügen“
  • Wählen Sie nun „IP-Drucker“ aus
  • Wählen Sie anschließend im Feld „Protokoll“ den Eintrag „Druckername - Socket“ aus
  • Im Feld „Adresse“ wird die IP-Adresse der Fritzbox und der Druckerport eingetragen
  • Das Feld „Warteliste“ bleibt leer
  • In den Feldern „Name“ und „Ort“ können Sie beliebige Einträge vornehmen, wie beispielsweise „Drucker für Fritzbox“ oder „Home-Office“
  • Wählen Sie im Feld „Drucken mit“ den passenden Druckertreiber für Ihren Drucker aus
  • Nun müssen Sie nochmals auf die Schaltfläche „Hinzufügen“ klicken, damit die neuen Einstellungen übernommen werden


Probleme kann es bei einem Mac mit einem falschen Druckertreiber oder mit der MacOS-Firewall geben.
Bei der Firewall gehen Sie wie folgt vor:

  • Gehen Sie zu den „Systemeinstellungen“
  • Wählen Sie „Sharing“ und „Firewall“ aus
  • Geben Sie dort einen neuen Dienst mit der Bezeichnung „Fritzbox-Drucker“ sowie den TCP-Port „9100“ ein

Einen Drucker per WLAN mit der Fritzbox verbinden

Die meisten modernen Drucker verfügen über ein integriertes WLAN-Modul. Dies bedeutet, dass Sie quasi drahtlos drucken und auf ein störendes USB-Kabel verzichten können. Der Druckauftrag wird von Ihrem PC per LAN-Kabel oder WLAN zum Router geleitet und von dort zum WLAN-Drucker. Damit Ihr Drucker problemlos über die Fritzbox drucken kann, sollten Sie sich auf die Systemoberfläche der Fritzbox einloggen.

  • Wählen Sie hier den Menüpunkt „WLAN“ aus und klicken anschließend auf „Funknetz“
  • Aktivieren Sie hier den Haken „Die angezeigten WLAN-Geräte dürfen untereinander kommunizieren“
  • Danach klicken Sie auf „Übernehmen“


​Über die Druckersoftware oder Installationssoftware Ihres Druckers können Sie ebenfalls die WLAN-Funktion aktivieren. Lassen Sie darüber nach dem Namen Ihres WLAN-Netzwerkes suchen. In den meisten Fällen müssen Sie noch das WLAN-Passwort eingeben. Danach kann Ihr Drucker problemlos im WLAN-Netzwerk drucken und lässt sich auch von den anderen PCs im heimischen Netzwerk ansprechen. 

Was ist, wenn sich der Drucker nicht mit der Fritzbox verbinden lässt?

Falls Sie den Drucker richtig an der Fritzbox angeschlossen und die Treiber aktualisiert haben, kann die Firewall Ursache dafür sein, dass die Druckaufträge nicht ankommen. Gehen Sie in diesem Fall zu den Einstellungen Ihrer Firewall. Dort können Sie manuell den eingetragenen Drucker freigeben. Kontrollieren können Sie dies unter Windows im „Geräte-Manager“. Dort werden alle angeschlossenen Geräte, die nicht richtig funktionieren, mit einem gelbschwarzen Ausrufezeichen markiert.

Klicken Sie doppelt auf die Eintragung für Ihren Drucker und danach auf den Reiter für die Treiber. Dort können Sie nach einem aktuellen Druckertreiber suchen lassen und diesen auch gleich installieren. Falls die Druckaufträge nicht beim Drucker ankommen, sollten Sie überprüfen, ob die WLAN-Reichweite noch ausreicht. Vielfach befindet sich die Fritzbox im Keller. Wird dort der Drucker angeschlossen, müssen mehrere Stockwerke und teilweise dicke Wände überwunden werden. Entweder platzieren Sie Router und Drucker in eine höhere Etage oder Sie verwenden einen WLAN-Repeater.


...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen