Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

+++ Jetzt NEU im Shop: Expressversand. Garantierte Lieferung am nächsten Tag +++
Garantierter Versand Montag, 15.07.2024 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel
Banner Toner lagern

Auf diese Weise sollten Sie Ihren Toner lagern

Wenn Sie einen Laserdrucker im Einsatz haben, sollten Sie sicherheitshalber Tonerpulver bevorraten. Falls Ihr Drucker neuen Toner benötigt, können Sie diesen schnell und einfach damit bestücken und unnötige Druckausfälle vermeiden. Jedoch kommt es hier auf die richtige Lagerung an. Wichtig ist dies insbesondere dann, wenn Sie in einem Unternehmen größere Mengen an Toner lagern möchten.


Die Toner Lagerung im Überblick

Toner hat eine verhältnismäßig lange Lebensdauer. Wenn Sie eine Tonerkartusche verschlossen in der Originalverpackung richtig lagern, können Sie diese auch noch nach Jahren ohne Einbußen in der Druckqualität nutzen. Dies ist einer der großen Vorteile, gegenüber Tintenpatronen. Wenn Sie Druckerpatronen lagern, kann sich durch Wärme und Lichteinfall die Pigmentfarbe verändern oder gar in der Patrone eintrocknen.

Druckerpatronen erreichen somit nur eine begrenzte Lagermöglichkeit. Toner selbst besteht aus einem fließfähigen Pulver. Ein Eintrocknen von Tonerkartuschen ist nahezu ausgeschlossen. Am besten bewahren Sie Ihre Kartusche immer in der verschlossenen Verpackung. Diesbezüglich sind die Kartuschen selbst meist noch in einer Kunststofffolie eingeschweißt. Bedenken Sie immer, dass Toner zum wichtigsten Druckerzubehör und Verbrauchsmaterial gehört.


Die Toner Lagerfähigkeit

In Bezug auf die Lagerfähigkeit bereiten Tonerkartuschen so gut wie keine Schwierigkeiten. Meistens werden diese in einer rechteckigen Kartonverpackung geliefert. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Original-Kartuschen oder um kompatible Modelle handelt. Sie können die Kartons bequem im Regal, in der Schublade, im Schrank oder anderswo stapeln.

Achten Sie immer darauf, dass diese schnell griffbereit sind, sodass unnötige Druckausfälle oder Verzögerungen vermieden werden. Hier im Toner Shop von FairToner können Sie übrigens nicht nur Originale, sondern auch kompatiblen Toner günstig kaufen. So fällt es wesentlich einfacher, sich einen kleinen Vorrat anzulegen.


Wie sollten Sie angebrochenen Toner lagern?

Eine angefangene Tonerkartusche sollten Sie nicht übermäßig lange aufbewahren. Es macht eigentlich auch keinen Sinn, zwischen durch eine angefangene Kartusche gegen eine andere auszuwechseln. Eine geöffnete Kartusche verfügt nicht mehr über eine luftdichte Versiegelung. Feuchtigkeit kann somit ungehindert eindringen und zum Verklumpen führen.

Geöffnete Gebinde sind auch empfindlicher gegen Hitze und Sonneneinstrahlung. Dadurch kann das Druckergebnis beeinträchtigt werden. Wenn Sie dennoch eine angefangene Tonerkartusche aufbewahren möchten, vielleicht wegen eines Druckerwechsels, dann legen Sie diese in einen verschließbaren Gefrierbeutel. Lagern Sie diese horizontal. Schütteln Sie die Kartusche vor dem erneuten Einsetzen, um ein Verklumpen zu vermeiden. Verbrauchen Sie die angefangene Tonerkartusche so schnell wie möglich.

Die Lagerdauer von Toner

In Bezug auf die Toner Haltbarkeit verzichten die meisten Hersteller auf ein Verfallsdatum. Stattdessen wird jedoch meist eine Garantie von mindestens 2 Jahren gewährt. Bei FairToner erhalten Sie auf kompatible Tonerkartuschen sogar eine Garantie von bis zu 7 Jahren. Wir haben schon oben erwähnt, dass das trockene Tonerpulver nicht eintrocknen kann.

Auch hier möchten wir wieder darauf hinweisen, dass Sie Ihre Kartuschen bestenfalls ungeöffnet aufbewahren sollten. Eine luftdichte Verpackung hält mögliche Feuchtigkeit und Kondenswasser fern. Wenn Sie nur selten drucken und nach drei oder vier Jahren die Kartusche wechseln, werden Sie in aller Regel feststellen, dass Sie diese problemlos verwenden können. Bei richtiger Lagerung können Sie daher Ihre Tonerkartuschen auch noch nach etlichen Jahren weiterverwenden.


So können Sie im privaten Bereich Toner aufbewahren

Um mögliche Beeinträchtigungen durch Lichteinfall und Hitze zu vermeiden, sollten Sie Ihre Tonerkartuschen bei Zimmertemperatur in einem geschlossenen Schrank aufbewahren. Der Lagerort sollte trocken und dunkel sein. Lassen Sie die Kartusche in der Kartonverpackung und natürlich eingeschweißt. Wie Experten herausgefunden haben, kann der Toner durchaus bis 10 Jahre unverändert dort lagern und lässt sich ohne Qualitätsverlust weiterverwenden.


Übersicht, wie Sie Toner richtig lagern:

Horizontale Lagerung

Bestenfalls lagern Sie Ihre Gebinde horizontal und nicht vertikal. Sollten Sie aus Platzgründen Ihre Kartuschen hochkant gelagert haben, kann sich das Tonerpulver auf die untere Seite der Kartusche verschoben haben. Dort wird es durch das Eigengewicht etwas klumpig. Vor dem Einsetzen in den Drucker ist es dann ratsam, die Kartuschen leicht horizontal und vertikal zu schütteln. Dadurch verteilt sich das Pulver wieder in der Kartusche.

Luftfeuchtigkeit

Die meisten Hersteller geben eine Luftfeuchtigkeit von 30 bis 80 % für die Lagerung vor. Diese Luftfeuchtigkeit wird an den meisten Lagerorten erreicht. Damit soll verhindert werden, dass das Tonerpulver schneller verklumpt.

Richtige Lagertemperatur

Bekanntermaßen verfestigt sich das Tonerpulver über die Fixiereinheit durch Hitze auf dem Druckerpapier. Daher sollten Sie Tonerpulver auch nicht bei allzu hoher Umgebungstemperatur lagern. Vermeiden Sie daher Temperaturen von über 35 Grad Celsius. Ein Heizungskeller bzw. eine Aufbewahrung in der Nähe eines Heizofens wäre daher fatal. Durch die Hitze kann das Pulver Klumpen bilden. Diese sind dann ausgehärtet und können das Druckbild beeinträchtigen. Ideal wäre eine Lagertemperatur von etwa 10 Grad Celsius.

Auf ausreichende Luftzirkulation achten

Temperaturschwankungen können zu einer Kondenswasserbildung innerhalb der Kartusche führen. Diese Feuchtigkeit kann sich nachteilig auf die Tonerpartikel und Hilfsstoffe auswirken. Ihre Kartuschen sollten idealerweise von allen Seiten gut durchlüftet werden. Somit kann sich keine Feuchtigkeit bilden. Diese kann zudem dazu führen, dass sich innerhalb der Kartusche Schimmel bildet.

Lichteinfall vermeiden

Obwohl eine verschlossene Kartusche relativ unempfindlich gegen Licht ist, kann starkes Sonnenlicht dazu führen, dass sich die Kartusche aufheizt. Die meisten Tonerkartuschen besitzen ein schwarzes Kunststoffgehäuse. Diese absorbieren die Wärme besonders gut. Wie zuvor angeführt, kann übermäßige Hitze das Tonerpulver beeinträchtigen und zum Verklumpen führen. Darüber hinaus kann die Beschichtung des Fotoleiters beschädigt werden.


...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen