Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Garantierter Versand morgen, 03.02.2023 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel
Banner Druckerpatronen Haltbarkeit

Was Sie über die Haltbarkeit von Druckerpatronen wissen sollten

Für einen Tintenstrahldrucker gehören die Druckerpatronen zum unverzichtbaren Druckerzubehör. Bei der Druckertinte gibt es jedoch zahlreiche Kriterien, die es zu beachten gilt. Zunächst muss die Tinte genau mit Ihrem Drucker kompatibel sein. Schließlich spielt auch der Preis eine wichtige Rolle. Wenn Sie nun einen Anbieter, wie zum Beispiel FairToner gefunden haben, möchten Sie wahrscheinlich auch gerne wissen, wie lange diese Patronen haltbar sind. Nicht immer ist auch auf der Verpackung ein Haltbarkeitsdatum vermerkt.


Wie sieht es mit dem Haltbarkeitsdatum von Druckerpatronen aus?

Im Gegensatz zu Lebensmitteln gibt es für die flüssige Druckertinte kein verbindlich vorgeschriebenes Haltbarkeitsdatum. Aus diesem Grund ist die Haltbarkeit letztlich von

  • der Art der Druckerpatronen, ob original oder kompatibel sowie
  • vom Hersteller


abhängig. In aller Regel finden Sie auf der Verpackung jedoch immer einen Hinweis in folgender Form:

  • zu verbrauchen bis xyz
  • haltbar bis xyz
  • Garantieende xyz


Viele verwenden aus Kostengründen nur selten Original-Patronen. Diese müssen in der Druckqualität und Haltbarkeit keinesfalls schlechter sein als die Originale. Viele Alternativanbieter gewähren eine Garantie von 24 Monaten auf ihre Produkte. Bei FairToner erhalten Sie zum Beispiel 7 Jahre Garantie. Dies soll bedeuten, dass möglicherweise nach Ablauf der Garantiezeit sich die Qualität der flüssigen Druckertinte verändern kann. Es ist jedoch eher unwahrscheinlich, dass Sie eine Druckerpatrone erst nach 2 oder gar 7 Jahren verbraucht haben. In Zeiten von Home-Office und Home-Schooling wird meist auch häufiger gedruckt, sodass Ihre Tintenpatronen häufiger ersetzt werden müssen.

Völlig unproblematisch sind dagegen die Tonerkartuschen für Laserdrucker. Die Toner Haltbarkeit kann als nahezu unbegrenzt betrachtet werden. Es handelt sich hierbei um ein fließfähiges Pulver, welches nicht eintrocknen kann.


Was bedeutet die Haltbarkeit von ungeöffneten Druckerpatronen?

Viele Druckerbesitzer möchten sich sicherheitshalber einen kleinen Vorrat an Druckerpatronen zulegen. Druckerpatronen lagern Sie ungeöffnet entsprechend der angegebenen Garantiezeit. Bei vielen Anbietern ist diese auf 2 Jahre begrenzt. Dennoch lassen sich die meisten Patronen wesentlich länger aufbewahren, ohne dass es hierbei zu einem Qualitätsverlust kommt. Ungeöffnet bedeutet, dass sich die Tintenpatronen

  • in der Original-Verapckung befinden,
  • in einer Kunststofffolie luftdicht eingeschweißt sind und
  • richtig gelagert werden.


​Auf die Lagerung von Tintenpatronen gehen wir in einem gesonderten Artikel noch einmal genauer ein. Um eine optimale Haltbarkeit von ungeöffneten Druckerpatronen zu gewährleisten, sollten Sie zunächst überlegen, wie viel Sie durchschnittlich drucken müssen. Vieldrucker können problemlos eine größere Menge bevorraten, Wenigdrucker sollten einen oder zwei vollständige Sätze auf Vorrat kaufen. Diese werden dann innerhalb der 2 Jahre mit Sicherheit verbraucht.


Was ist, wenn die Haltbarkeit von Druckerpatronen abgelaufen ist?

Hier kommt es zunächst darauf an, wie lange wirklich die Haltbarkeit überschritten ist. Wenn Sie die Druckerpatronen schon 2 Jahre ungeöffnet gelagert haben, kann im Grunde nicht viel passieren. Bei Billiganbietern kann jedoch die Qualität der Farbsättigung etwas nachlassen.

Die Farben wirken blasser und sehen nicht mehr so kraftvoll auf dem Papier aus.In vielen Fällen fällt dies aber nicht sonderlich auf. Insbesondere beim reinen Textdruck muss es nicht immer ein tiefes Schwarz sein.

Wenn Sie aus Patronen mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum noch etwas mehr rausholen möchten, dann sollten Sie im High-Quality-Modus drucken. Dabei wird wesentlich mehr Tinte verbraucht. Dies ist in diesem Fall aber nicht so schlimm und immer noch besser, als wenn Sie die Patronen einfach wegwerfen würden.

Haltbarkeit von Druckerpatronen im geöffneten Zustand

Wir empfehlen Ihnen, geöffnete Tintenpatronen zügig zu verbrauchen. Es kann durchaus der Fall sein, dass aufgrund eines Druckerproblems Sie der Meinung sind, eine neue Tintenpatrone einzusetzen. Die bereits installierte Druckerpatrone ist aber noch nicht verbraucht. Stattdessen hätten ein Düsentest und eine Druckkopfreinigung ausgereicht, um die alte Patrone weiter zu verwenden.

Die angefangene Tintenpatrone können Sie für eine gewisse Zeit in einer Küchen-Folientüte mit Zipper legen, sodass diese weitgehend luftdicht verpackt ist. Allzu lange sollten Sie diese jedoch nicht ungenutzt lassen. Sobald die eingesetzte Neu-Patrone verbraucht ist, können Sie die bereits geöffnete Tintenpatrone wiedereinsetzen. Durchaus kann es jedoch passieren, dass die Tinte anfängt einzutrocknen. Dann sollten Sie natürlich darauf verzichten und lieber gleich zu einer neuen Patrone greifen.


Haltbarkeit von Tintenpatronen im Drucker

Ein großes Problem besteht darin, dass Wenigdrucker häufiger über eingetrocknete Tintenpatronen oder verstopfte Druckdüsen klagen. Sie sollten daher regelmäßig wenigstens eine oder zwei Seiten ausdrucken, auch in Farbe. Falls Ihr Drucker nur noch leere Seiten druckt, kann dies ein Anzeichen sein, dass die Tintenpatronen eingetrocknet sind. Kurzum ist die Haltbarkeit von geöffneten und installierten Tintenpatronen nur begrenzt. Luft, Sonneneinstrahlung und Wärme sorgen für eine schnellere Veränderung der Pigmenttinte. Insoweit greift das angegebene Haltbarkeitsdatum des Herstellers nicht mehr für eingesetzte Druckerpatronen.


So lässt sich die Lebensdauer von Druckerpatronen verlängern

Druckertinte ist eine recht teure Flüssigkeit. Von daher möchte natürlich jeder seine Tintenpatronen nach Möglichkeit effizient verbrauchen. Die Druckerhersteller verdienen das meiste Geld mit ihren Original-Patronen. So weist die Druckersoftware häufig auf einen Patronenwechsel hin, obwohl diese teilweise noch bis 20 % gefüllt ist.

Die Haltbarkeit von Tintenpatronen lässt sich verlängern, wenn Sie die Patrone herausnehmen, den Tintenaustritt abdecken und dann kräftig schütteln. Nach dem Einsetzen erlischt bei einigen Druckern die Anzeige für einen Patronenwechsel. Schwieriger wird es, wenn der Hersteller per Druckersoftware eine Druckerpatrone nur für eine bestimmte Seitenzahl freigibt. In diesem Fall kann die Patrone noch gefüllt sein, auch wenn der Drucker einen Austausch verlangt. Diese Art von Druckersperre kann bei vielen Modellen umgangen werden. Jedoch sollten Sie beachten, dass bei falscher Anwendung der Drucker hierbei auch beschädigt werden kann. Dies ist immer dann der Fall, wenn das Tintenleitungssystem vollkommen leer ist.

Als Alternative kaufen Sie Druckerpatronen günstig über einen bekannten Druckerpatronen Shop. Sie können hier durchaus auf kompatible Tintenpatronen zurückgreifen. Diese werden im Drucker zwar als kompatible Version erkannt, jedoch in den meisten Fällen akzeptiert. Auch hier greift jedoch meist die Druckersperre nach einer bestimmten Anzahl gedruckter Seiten. Jedoch haben Sie Ihre Tintenpatronen dann auch zu einem wesentlich günstigeren Preis gekauft


...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen