Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

+++ Jetzt NEU im Shop: Expressversand. Garantierte Lieferung am nächsten Tag +++
Garantierter Versand morgen, 22.07.2024 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Sind Laserdrucker für Fotos geeignet?

Laserdrucker sind nur bedingt für den Ausdruck von Fotos geeignet. Jedoch müssen sich die Ausdrucke im Vergleich zu den herkömmlichen Tintenstrahldruckern nicht unbedingt verstecken. Einschränkungen gibt es bei einem Laserdrucker in erster Linie in Bezug auf die Druckauflösung und auf die Anzahl der zur Verfügung stehenden Druckfarben. Hier haben Tintenstrahler die Nase vorn.

Einschränkungen der Laserdrucker beim Fotodruck

Zunächst besitzen Farblaserdrucker lediglich die vier Grundfarben Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb. Durch ein Mischen dieser Farben lassen sich grundsätzlich alle übrigen Farben darstellen. Für einen perfekten Fotodruck besitzen viele Foto-Tintenstrahldrucker jedoch mehr als vier Tintenpatronen. Hier gibt es zum Beispiel noch weitere Farben, wie Blau, Rot, helles Magenta, helles Cyan, Grau oder Photo-Schwarz. Damit lassen sich verständlicherweise mehr Farbnuancen auf gutem Fotopapier darstellen.

Laserdrucker sind Seitendrucker. Dabei wird das farbige Tonerpulver durch ein elektrostatisches Verfahren und Hitzeeinwirkung dauerhaft auf das Druckerpapier gebracht. Man darf hier auch nur dasjenige Druckerpapier verwenden, welches für Laserdrucker konzipiert ist und sich nur bedingt für Fotos eignet. Auch wenn die meisten Laserdrucker mit vielen Papierarten zurechtkommen, sollte man vorsichtig mit beschichtetem bzw. glänzendem Fotopapier sein, um das Druckwerk und den Papiereinzug nicht zu beschädigen. Für ein gutes Fotodruckergebnis kommt es in erster Linie auf ein besonders feines Tonerpulver an. Anzumerken ist, dass die Tonerfarben nicht so brillant ausgedruckt werden können. Die Farbtöne kommen häufig blass auf das Papier. Hier haben Tintenstrahldrucker natürlich Vorteile.

Was spricht für Fotos aus dem Laserdrucker?

Natürlich erreichen Laserdrucker als Seitendrucker eine wesentlich höhere Druckgeschwindigkeit. Ebenso kann sich die Druckqualität mit rund 1.200 dpi durchaus sehen lassen. Auch wenn die Brillanz nicht an die Fotos eines Tintenstrahldruckers heranreicht, lassen sich damit sehr gute Fotos für den Hausgebrauch, für Broschüren, Präsentationen etc. erstellen. Ein guter Farb-Laserdrucker ist der HP Color LaserJet Pro M 282 NW, der auch für relativ gute Farbfotos geeignet ist.


Wir bieten preiswerte Tonerkartuschen für viele Laserdrucker an

Hier Toner auswählen


Fazit: Laserdrucker sind auch für den Fotodruck geeignet

Auch wenn Farblaserdrucker nicht die hohe Druckauflösung und Farbbrillanz wie Tintenstrahldrucker erreichen, kann man damit dennoch recht ansprechende Fotos ausdrucken. Einschränkungen müssen in Bezug auf Helligkeit, Kontrast und Detailreichtum hingenommen werden. Verbessert werden kann der Fotodruck auf einem Laserdrucker mit hochwertigem Papier und den richtigen Druckeinstellungen, wie zum Beispiel der maximalen Druckauflösung.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen