Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Garantierter Versand heute, 31.01.2023 bei Bestellung innerhalb
8 Stunden und 27 Minuten für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel
Banner Drucker angehalten

Problemlösung bei Status Drucker angehalten

Wenn Sie unter Windows drucken, werden die Druckaufträge verständlicherweise an Ihren Drucker übersandt. Manchmal kann es vorkommen, dass der Druckauftrag stoppt und der Status „Angehalten“ angezeigt wird. Dann sind keine Folgeaufträge mehr möglich. Dieses Phänomen tritt aber nicht nur bei Windows auf. Solche Druckerprobleme mit Fehlermeldung sind auch mit anderen Betriebssystemen möglich. Der nachfolgende Ratgeber soll eine kurze Hilfe darstellen, wie Sie dieses Druckerproblem lösen können.


Was tun, wenn der Drucker angehalten hat?

Nachfolgende Tipps haben sich bewährt, damit der Drucker wieder einwandfrei arbeitet:

  • Gehen Sie über die Systemsteuerung auf den Menüpunkt Drucker
  • Führen Sie einen Doppelklick auf Ihren aktuellen Drucker aus und öffnen somit die Warteschlange
  • Unten rechts erscheint der Hinweis „Angehalten“
  • Wählen Sie nun den Drucker oben aus und entfernen dort den Haken „Drucker anhalten“
  • Danach sollte Ihr Drucker wieder einwandfrei arbeiten


Sollte ggf. ein Treiberproblem mit dem Drucker vorliegen und dieser den Drucker angehalten haben, dann gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Gehen Sie über die Systemsteuerung auf den Gerätemanager
  • Führen Sie einen Rechtsklick auf Ihren Drucker aus
  • In dem sich öffnenden Fenster wählen Sie „Treiber aktualisieren“ aus
  • Die aktuellen Treiber erhalten Sie von der Webseite des Druckerherstellers oder von anderen vertrauenswürdigen Internetportalen
  • Damit der Drucker richtig mit Ihrem PC kommunizieren kann, muss er natürlich eingeschaltet und richtig verbunden sein

Eine Neuinstallation in schwierigen Fällen

Fehler des Druckers sind nicht immer eindeutig nachvollziehbar. Anscheinend hat hier jedes Gerät ein gewisses Eigenleben. Dennoch stecken dahinter meist technische Fehler. Eine zuverlässige Lösung ist es, wenn Sie Ihren aktuellen Drucker deinstallieren. Damit wird das Gerät vollständig aus dem Gerätemanager Ihres Betriebssystems entfernt. Anschließen sollten Sie sich zunächst die neuesten Druckertreiber besorgen und dann erneut den Drucker installieren.

Im Gegensatz zu vielen anderen Hardwarekomponenten ist ein Drucker in aller Regel innerhalb weniger Minuten einsatzbereit. Über den Druckerstatus können Sie zudem erkennen, ob dieser richtig funktioniert bzw. eine Verbindung zum Ihrem PC hergestellt ist.


Woran kann es noch liegen, wenn der Drucker angehalten hat?

In einigen Fällen kann auch ein Papierstau dazu führen, dass Ihr Drucker die Arbeit einstellt. In diesem Fall sollten Sie natürlich den Papierstau entfernen. Um auf Nummer sicher zu gehen, können Sie abschließend Ihren Drucker einmal ausschalten und für rund 10 bis 30 Sekunden vom Stromnetz nehmen. Nach einem Neustart sollten die meisten Probleme behoben sein.

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass Druckerprobleme auch durch fehlerhafte Druckerpatronen oder inkompatibles Druckerzubehör auftreten können. Dies ist übrigens bei Laserdruckern mit Toner meist ebenfalls der Fall. Unabhängig von den verschiedenen Druckerarten ist es natürlich ärgerlich, wenn dieser nicht mehr druckt. Neben den Weg über die Warteschlange sollten Sie auch immer darauf achten, ob vielleicht Ihr Drucker offline ist. Bei den meisten Modellen lässt sich der Drucker wieder aktivieren, in dem Sie ihn einfach wieder einschalten.


Wie kann man den Drucker wieder freigeben?

Zunächst kommt es auf das verwendete Betriebssystem an. Hier kann es einige Unterschiede geben, die nachfolgend kurz vorgestellt werden.

Drucker angehalten unter Windows 10

Weitgehend wurde die Vorgehensweise schon oben erläutert. Speziell für Windows 10 gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Gehen Sie über das Hauptmenü zu den Einstellungen
  • Klicken Sie anschließend auf Geräte
  • In nächsten Fenster wählen Sie links „Drucker & Scanner“ aus
  • Wählen Sie nun in der mittleren Auflistung Ihren Drucker aus und klicken darauf
  • Sie können dort die Warteschlange öffnen, den Drucker verwalten oder gar entfernen
  • Innerhalb der Warteschlange sehen Sie im Menü, ob sich ein Haken vor „Drucker anhalten“ befindet
  • Den Haken müssen Sie entfernen
  • Schauen Sie auch nach, ob sich noch ein Haken bei „Drucker offline verwenden“ befindet
  • Auch diesen Haken müssen Sie entfernen


Anschließend sollte Ihr Drucker wieder einwandfrei weiterdrucken.

Drucker angehalten unter Windows 8

Unter Windows 8 müssen Sie zunächst mit der Maus eine Ecke des Bildschirms anfahren, um die Charmbar zu öffnen. Danach klicken Sie wieder auf „Einstellungen“ und „PC-Einstellungen ändern“. Unter dem Menüpunkt „PC und Geräte“ lässt sich nicht nur ein neuer Drucker hinzufügen, sondern auch bestehende Drucker verwalten.

Falls Ihr Drucker nicht mehr reagiert, können Sie auch direkt auf die Suchenzeile mit der Lupe klicken und dort „Drucker“ eingeben. Hierbei werden die Systemsteuerung sowie der Gerätemanager aufgerufen. Auf der linken Seite sehen Sie sogar eine verkleinerte Bildvorschau Ihres Druckers. Hier müssen Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken. Unter „Druckaufträge anzeigen“ wird die Warteschlange geöffnet. Hier stehen wieder die oben bekannten Menüeinträge zur Auswahl, mit denen Sie Ihren Drucker erneut starten können.

Drucker angehalten unter Windows 7

Ohne Charmbar arbeitet noch das legendäre Windows 7. Auch hier können Sie die Druckerwarteschlange öffnen. Darin werden alle Druckaufträge aufgelistet. Häufig reicht es aus, die gesamte Warteschlange bzw. sämtliche Druckaufträge zu löschen, damit ein angehaltener Drucker wieder neu gestartet werden kann. Achten Sie hier ebenfalls auf mögliche Einstellungen, wo Sie die Haken bei „Drucker anhalten“ oder „Drucker offline verwenden“ entfernen müssen.

Auf den umständlichen Weg, den Druckspooler zu löschen und wieder erneut aufzusetzen soll hier nicht näher eingegangen werden. Beachten Sie bitte, dass nicht alle Befehle von Ihnen als normaler User angewandt werden können. Am besten ist es, wenn Sie sich als Administrator unter Windows anmelden. Dann haben Sie einen uneingeschränkten Zugriff.

Drucker angehalten unter Mac

Leider haben auch Besitzer eines Apple Macintosh Probleme mit ihrem Drucker. Das Betriebssystem Mac OS ist jedoch insbesondere wegen seiner einfachen Handhabung bekannt und weithin beliebt. Unter der Voraussetzung, dass der Drucker angeschlossen ist, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Rufen Sie die Druckerwarteschlange auf und klicken in der Liste auf „Drucker“
  • Mit dem dortigen Minuszeichen können Sie den Drucker entfernen
  • Im nächsten Schritt fügen Sie diesen wieder hinzu
  • Dafür gehen Sie innerhalb der Systemeinstellung auf „Drucker & Geräte“
  • Über das unten angezeigte Plus-Symblo lässt sich der Drucker wieder auswählen
  • Danach installiert sich der Drucker von selbst
  • Ein Testdruck zeigt, ob dieser wieder richtig funktioniert


In einigen Fällen ist es ratsam, das Drucksystem zurückzusetzen. Dabei gehen aber alle zuvor getätigten Einstellungen verloren. Jedoch ist dies eine recht zuverlässige Lösung, einen angehaltenen Drucker wieder erneut zu starten.

  • Mit gedrückter Ctrl-Taste oder durch Rechtsklick in die Druckerwarteschlange wird der betreffende Drucker ausgewählt
  • Dort finden Sie auch ein Kontextmenü
  • Über die Option „Druckersystem zurücksetzen“ und Klick auf „OK“ wird dieses zurückgesetzt


Danach sollte Ihr Drucker an Ihrem Mac wieder einwandfrei arbeiten.

Drucker angehalten unter Linux

Neben Windows erfreut sich auch Linux als modernes Betriebssystem große Beliebtheit. Es ist ein offenes System, welches viele Freiheiten bietet und sich daher auch individuell zusammenstellen lässt. Natürlich kann es auch hier passieren, dass Ihr Drucker unter Linux anhält. In einigen Fälle ist es ratsam, sich weitere kostenlose Tools zu installieren, die genau auf dieses Problem zugeschnitten sind.

  • Installieren Sie das Tool Synaptic und starten es
  • Im Suchfenster wird nun der Druckername eingegeben
  • In der Auflistung muss nun der Drucker mit der rechten Maustaste ausgewählt werden
  • Die Eingabe wird bestätigt, wobei darauf zu achten ist, dass die Option „Zum vollständigen Entfernen vormerken“ ausgewählt ist
  • Der Löschvorgang wird nochmal bestätigt und zwar mit dem Button „Anwenden“
  • Danach ist der Drucke aus Linux entfernt worden


Zum erneuten Installieren gehen Sie wie folgt vor:

  • Der Drucker muss über USB mit Ihrem PC verbunden und eingeschaltet sein
  • Öffnen Sie die Systemeinstellung und gehen Sie über „Hardware“ zum Menüpunkt „Drucker“
  • Klicken Sie auf „Hinzufügen“
  • Unter dem Punkt „Geräte“ finden Sie Ihren Drucker
  • Nun müssen Sie auf „Vor“ klicken
  • Aus einer Datenbank werden Ihnen nun die passenden Druckertreiber vorgeschlagen
  • Bestätigen Sie die Auswahl mit „Anwenden“
  • Danach können Sie eine Testseite drucken

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen