Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Garantierter Versand Montag, 30.01.2023 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Wie wird eine Fixiereinheit ausgewechselt?

Zu den wichtigen Bestandteilen eines Laserdruckers gehört die Fixiereinheit. Sie hat die Aufgabe, mithilfe von Hitzeinwirkung den feinen, fließfähigen Toner dauerhaft auf das Papier zu bringen. Es handelt sich bei der Fixiereinheit um ein Verbrauchsmaterial bzw. Druckerzubehör, welches in regelmäßigen Abständen ausgewechselt werden muss. Wie der Wechselvorgang vor sich geht, soll hier kurz beschrieben werden.

Die Funktionsweise der Fixiereinheit

Die Fixiereinheit ist modular aufgebaut und besteht aus zwei gegeneinander rotierende Gummi- bzw. Silikonwalzen. Durch diese wird das Druckerpapier hindurchgeführt. In einer dieser Walzen befindet sich ein Heizelement. Dabei werden bei teuren Laserdruckern Keramikheizelemente eingesetzt, bei günstigeren Modellen wird das Heizelement durch Halogenlampen erhitzt. Die Heizwalze erreicht eine durchschnittliche Temperatur von rund 180 Grad Celsius.

Nachdem der Toner von der Trommel über das Transferband auf das Papier gebracht wurde, ist dieses noch nicht wischfest. Erst wenn es zwischen die beiden Walzen hindurchgeführt wird, schmilzt das Tonerpulver und bleibt dauerhaft mit dem Papier verbunden. Erkennbar ist dies daran, dass in der Papierausgabe das Papier handwarm ist.

Das Auswechseln der Fixiereinheit

Die Fixiereinheit hält etliche tausend Druckseiten stand. Ähnlich wie die Bildtrommel ist die Lebensdauer jedoch begrenzt. Bevor man eine Fixiereinheit auswechselt, sollte man sich im Benutzerhandbuch informieren, wie der Wechselvorgang vonstattengeht. Dies ist von Drucker zu Drucker unterschiedlich geregelt. In aller Regel weist der Drucker über sein Bedienpanel bzw. sein Display auf einen solchen Wechsel hin. Wichtig ist, dass man zuerst den Laserdrucker ausschalten und einige Zeit abkühlen lassen sollte. Wie bereits erwähnt, ist die Fixiereinheit sehr heiß. Anschließend geht man wie folgt vor:

  • zuerst die obere Druckerabdeckung und je nach Modell die hintere Abdeckung öffnen
  • je nach Modell müssen Tonerkartusche und Bildtrommel entfernt werden
  • nun werden die Verriegelungshebel der Fixiereinheit gelöst
  • nun kann man vorsichtig die Fixiereinheit aus dem Drucker entnehmen


Zuvor kann man die neue Fixiereinheit aus ihrer Verpackung nehmen und bereitlegen. Diese wird dann in den Laserdrucker eingesetzt und verriegelt. Anschließend müssen die zuvor entnommenen Komponenten wieder eingesetzt werden. Zuletzt werden die Druckerabdeckungen wieder geschlossen.


Tipp: Hier findet man günstige Fixiereinheiten

Einfach Fixiereinheiten auswählen


Zurücksetzen der Fixiereinheit nicht vergessen

Die neue Fixiereinheit muss erst für den weiteren Betrieb vorbereitet werden. Damit der Drucker erkennt, dass er eine neue Fixiereinheit bekommen hat, muss der interne Zähler zurückgesetzt werden. Dies erfolgt bei den meisten Modellen wie folgt:

  • Drucker einschalten
  • über das Bedienpanel zum Menü und den Einstellungen gehen
  • im Menü findet man einen Punkt mit der Bezeichnung „Reset“
  • anschließend kann man den Punkt „Fixiereinheit“ auswählen
  • dort findet man einen weiteren Menüpunkt „Fixiereinheit zurücksetzen“ o.ä.
  • nach dem Aktivieren wird der Lebensdauerzähler auf null zurückgesetzt


​In aller Regel hält die Fixiereinheit zwischen 25.000 und 35.000 Druckseiten. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass die Lebensdauer auch von der Qualität des Tonerpulvers abhängig ist. Billiger Noname-Toner kann die Walzen schnell verschmutzen. Daher sollte man entweder auf Originale oder auf kompatible Fixiereinheiten von bekannten Anbietern setzen. Hochwertige, kompatible Fixiereinheiten gibt es beispielsweise auch bei FairToner zu attraktiven Preisen.

Welche Laserdruckerhersteller benötigen Fixiereinheiten?

Die nachfolgende Auflistung ist verständlicherweise nicht abschließend. Jedoch gehören die nachfolgenden Marken zu den traditionellen Herstellern, deren Laserdrucker separate Fixiereinheiten benötigen:

  • HP
  • Lexmark
  • Oki
  • Olivetti
  • Sharp

Weiterführende Informationen

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen