Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt ihr Paket sogar noch heute unser Lager

25.09.2021 +++ Covid-Update: Wir sind wie gewohnt für Sie da!
Garantierter Versand Montag, 27.09.2021 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel
Banner Druckerpatronen wechseln

So können Sie Ihre Druckerpatronen wechseln

Tintenpatronen gehören zum wichtigsten Druckerzubehör. Nachdem Sie hier bei FairToner günstig Ihre neuen Druckerpatronen bestellt haben, können Sie diese in Ihren Tintenstrahldrucker einbauen. Beachten Sie, dass es unterschiedliche Patronen gibt, die genau auf das jeweilige Druckermodell ausgerichtet sind.

In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen kurz mitteilen, wie Sie die passenden Tintenpatronen bzw. kompatiblen Modelle auf einfache Weise einsetzen können. Danach ist Ihr Drucker sofort wieder einsatzbereit.


Schon gewusst? Bei FairToner erhalten Sie bis zu -15% Rabatt auf alle kompatiblen Druckerpatronen. Legen Sie hierzu einfach 2 bzw. 4 gleiche Artikel in den Warenkorb. Der Rabatt wird dann automatisch abgezogen!

Wann muss man die Druckerpatrone wechseln?

Heutige Tintenstrahldrucker und auch Multifunktionsgeräte weisen Sie über das integrierte Display direkt darauf hin, wenn eine der Tintenpatronen verbraucht ist. Auch wenn sich nur noch wenig Tinte in den Patronen befindet, erhalten Sie meist schon eine Mitteilung. In diesem Fall sollten Sie rechtzeitig neue Druckerpatronen bestellen. Ist eine solche Patrone vollständig leer, verweigern die meisten Drucker ihren Betrieb.

Darüber hinaus erhalten Sie auch über die Druckersoftware auf Ihrem Bildschirm eine Meldung, dass die eine oder andere Farbpatrone verbraucht ist. Sie werden dann zum Patronen wechseln aufgefordert. Aber auch ohne Warnhinweis müssen Sie in einigen Fällen eine Druckerpatrone ersetzen. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Sie Ihren Drucker über sehr lange Zeit nicht benutzt haben. In diesem Fall können die Tintenpatronen eingetrocknet sein. Da der Chip aber noch nicht einen leeren Füllstand anzeigt, versucht der Drucker in gewohnter Weise zu drucken. Jedoch erhalten Sie in diesem Fall nur ein leeres Blatt im Ergebnis. In diesem Fall müssen Sie ebenfalls die Patronen wechseln und ggf. sogar noch den Druckkopf säubern.


Allgemeine Hinweise für den Druckerpatronen-Wechsel

Vermeiden Sie es, die elektronischen Kontakte einer Druckerpatrone zu berühren. Hierbei kann es später zu Kontaktproblemen und Druckausfällen kommen. Der Wechselvorgang sollte recht zügig vorgenommen werden. Längeres Freiliegen der Druckkopfhalterung kann dazu führen, dass die Druckdüsen ggf. eintrocknen. Keinesfalls sollten Sie bereits genutzte Altpatronen einsetzen. Hierbei kann die Füllstandskontrolle durcheinander kommen. Ggf. verweigert dein Drucker dann den weiteren Betrieb.


Kurze Anleitung, wie Druckerpatronen an einem Tintenstrahldrucker gewechselt werden

Die nachfolgende Schritt-für-Schritt-Anleitung soll lediglich auf die wichtigsten Punkte eingehen.

Schritt 1 – Drucker eingeschaltet lassen

Im Gegensatz zu einem Laserdrucker müssen Sie Ihren Tintenstrahldrucker eingeschaltet lassen, damit Sie die Tintenpatronen ersetzen können.

Schritt 2 – Wechselprozess über das Bedienpanel aktivieren

Tippen Sie über ein Touchscreen-Display oder über die entsprechenden Tipptasten auf den Wartungsmodus und wählen dort Druckerpatronen wechseln aus. Öffnen Sie anschließend die obere Druckerabdeckung. Hierbei können Sie erkennen, wie sich der Druckkopfschlitten in die Wartungsposition bewegt. Dabei liegen die Druckerpatronen zur Entnahme frei.

Schritt 3 – leere Patronen herausnehmen

Abhängig vom Druckermodell und der Patronenhalterung müssen Sie zunächst einen Verriegelungsbügel lösen, der sich zum Schutz über den eingesetzten Tintenpatronen befindet. Bei einigen Druckern blinkt das Fach der betreffenden Patrone, die ausgewechselt werden soll. Single-Ink-Patronen besitzen im hinteren Bereiche eine flexible Kunststofflasche. Diese müssen Sie mit dem Zeigefinger zur Patrone herandrücken. Erst dann lässt sich die Druckerpatrone aus der Halterung entnehmen. Legen Sie die leere Tintenpatrone zur Seite. Diese kann später einer ordnungsgemäßen Verwertung zugeführt werden.

Schritt 4 – neue Patronen vorbereiten

Nehmen Sie die Tintenpatrone aus der Kartonverpackung. Lassen Sie diese aber noch in der luftdichten Kunststoff-Folie. Schütteln Sie vorsichtig die Patrone einige Male. Dies ist zwar nicht unbedingt erforderlich, sorgt aber dafür, dass sich mögliche Luftblasen innerhalb des Tintentanks auflösen. Die Pigment-Tinte wird besser verteilt. Danach können Sie die Druckerpatrone auch aus der Kunststoff-Verpackung herausnehmen. In aller Regel finden Sie an der Patrone noch ein schmales Kunststoff-Klebeband, welches sowohl die Entlüftungsöffnung als auch den Tintenaustritt verdeckt. Ziehen Sie das Klebeband in gewünschter Weise vollständig ab.

Schritt 5 – neue Patronen einsetzen

Setzen Sie nun die frische Tintenpatrone in den freien Steckplatz in der Patronenhalterung ein. Drücken Sie vorsichtig auf die Patrone, bis diese hörbar einrastet. Das Blinken an der Halterung sollte hierbei erlöschen. Anschließend können Sie die obere Druckerabdeckung wieder schließen. Drücken Sie nun noch auf die Start- oder OK-Taste, sodass der Druckkopfschlitten mit den Patronen wieder in seine Ausgangsposition fährt. Danach ist der Drucker wieder zum Drucken bereit.


Worauf muss man beim Druckerpatronen austauschen achten?

Zu den wichtigsten Punkten gehören:

  • Drucker muss eingeschaltet sein,
  • Druckkopfschlitten muss sich in Wechselposition befinden,
  • passende Ersatzpatronen müssen zur Hand sein.


Wichtig ist, dass Sie genau die für Ihren Drucker kompatiblen Farbpatronen verwenden. Hier gibt es von Serie zu Serie diverse Unterschiede. Beim Tinte wechseln gehen Sie vorsichtig vor. Schieben Sie keinesfalls den Druckkopfschlitten von Hand in die Wechselposition. Dies muss automatisch erfolgen. Es kann durchaus der Fall sein, dass nicht nur eine einzige Tintenpatrone verbraucht ist, sondern Sie gleich mehrere Patronen wechseln müssen. Wenn Sie zum Beispiel einen Fotodrucker verwenden, müssen Sie unter Umständen mehrere Fotopatronen ersetzen.

Diese Drucker benötigen nicht nur die vier Grundfarben Druckerpatronen in Schwarz, Druckerpatronen in Cyan, Druckerpatronen in Magenta und Druckerpatronen in Gelb, sondern unter anderem auch die Farbpatronen

  • Foto-Schwarz,
  • Hellgrau,
  • helles Cyan,
  • helles Magenta,
  • Grün,
  • Blau und
  • Rot.

Woran liegt es, wenn das Druckerpatronen wechseln nicht funktioniert?

Eine Möglichkeit ist, dass Sie versehentlich den Drucker ausgeschaltet haben. Schalten Sie das Gerät wieder ein und aktivieren über das Bedienmenü den Wechselprozess. Falls ein vorheriger Druckvorgang nicht richtig abgeschlossen ist, kann sich der Drucker weigern, jegliche weiteren Befehle anzunehmen. Dies ist auch der Fall, wenn ein möglicher Papierstau vorliegt. In diesem Fall müssen Sie diese Fehler zunächst beheben.

Auch wenn Sie neue Tintenpatronen in die Halterung eingesetzt haben, kann es zu Funktionsstörungen kommen. Vielleicht haben Sie vergessen, den Klebestreifen an der Patrone zu entfernen. Billige Druckerpatronen von unbekannten Herstellern können aber auch einen fehlerhaften Chip besitzen. In diesem Fall werden die frischen Tintenpatronen nicht richtig erkannt.

Andererseits kann es auch sein, dass Sie die neue Patrone nicht richtig in die Halterung eingesetzt haben. Nehmen Sie diese nochmals heraus und setzen diese erneut ein. Achten Sie darauf, dass die Druckerpatrone richtig und hörbar einrastet.

Auch bei selbstbefüllten Druckerpatronen kann der Drucker den Druckbetrieb verweigern. Grund hierfür ist, dass der eingesetzte Chip an der Patrone diese Druckerpatrone immer noch als leer gekennzeichnet hat. Zur Abhilfe müssen Sie den Chip erst einem Reset zuführen. Diesen Aufwand können Sie vermeiden, in dem sie hier im Druckerpatronen Shop auf hochwertige Originale oder passgenaue, kompatible Druckerpatronen setzen. Mit diesen günstigen Druckerpatronen gehen Sie kein Risiko ein.


Canon Druckerpatronen wechseln: Hinweise und Besonderheiten

Der Wechselvorgang bei Canon Drucker erfolgt ebenfalls ähnlich wie in der vorgenannten Weise. Auch hier sollten Sie warten, bis der Druckkopfschlitten zum Stillstand gekommen ist. Im Gegensatz zu Epson-Druckern befindet sich über den Tintenpatronen meist ein Sicherungsbügel. Diesen müssen Sie erst lösen und dann nach oben oder zur Seite klappen. Nachdem die frischen Tintenpatronen eingesetzt worden und eingerastet sind, müssen Sie den Sicherungsbügel wieder verankern.

Canon-Drucker haben die Eigenschaft, dass nach jedem Wechselvorgang automatisch eine Druckkopfreinigung durchgeführt wird. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass Canon auch einige Tintenstrahldrucker besitzt, in denen Kombipatronen mit integrierten Druckdüsen verwendet werden. Diese unterscheiden sich jedoch ein wenig von den Modellen von HP.

Epson Druckerpatronen wechseln: Hinweise und Besonderheiten

Epson verwendet für seine Tintenstrahldrucker sogenannte Single-Ink-Patronen. Hierbei gibt es normale Ausführungen und XXL-Versionen mit größerem Tinteninhalt. Die Patronen sind alle mit einem Chip ausgestattet, über den der Tintenfüllstand kontinuierlich überwacht wird. Das Wechseln der Patronen erfolgt ähnlich wie in der vorgenannten Anleitung. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um reine Tintenstrahldrucker oder gar um Multifunktionsdrucker handelt.

Interessant ist, dass Epson ein vorheriges Schütteln neuer Druckerpatronen empfiehlt. Wichtig ist, dass Sie Ihren Epson-Tintenstrahldrucker erst dann ausschalten, wenn der Wechselprozess vollständig abgeschlossen ist. Teilweise erkennen Sie den Wechselprozess daran, dass die Power-LED blinkt. Warten Sie, bis diese erloschen ist. Bei anderen Modellen zeigt Ihnen das Display am Drucker an, wenn der Wechselprozess erledigt ist.


HP Druckerpatronen wechseln: Hinweise und Besonderheiten

HP Tintenstrahldrucker verwenden nicht nur Single-Ink-Patronen, sondern auch sogenannte Kombipatronen. Hierbei handelt es sich um Tintentanks, die auf der Unterseite mit integrierten Druckdüsen ausgestattet sind. In diesem Fall ist auch von auswechselbaren Druckköpfen die Rede.

Interessant ist hier die Farbpatrone. Diese wird als Tricolor-Patrone bezeichnet, da sich in einem Patronengehäuse in separaten Fächern die Druckfarben Cyan, Magenta und Gelb befinden. Nachteilig ist, dass beim Verbrauch einer Druckfarbe die komplette Patrone ersetzt werden muss. Dies ist ärgerlich, wenn die übrigen beiden Farben noch gut gefüllt sind. Der Wechselprozess der Single-Ink-Patronen von HP erfolgt wieder in der vorbezeichneten Weise.

Aber auch die Tintentanks mit Druckdüsen werden in ähnlicher Weise ersetzt. Zu beachten ist, dass Sie hier aber nur zwei Patronen in der Halterung vorfinden. Zudem wechseln Sie nicht nur den Tintenbehälter, sondern ersetzen auch gleich die Druckdüsen. Auf diese Weise profitieren Sie bei HP mit dieser Patronenart immer von einer erstklassigen Druckqualität.

Brother Druckerpatronen wechseln: Hinweise und Besonderheiten

Brother verwendet für seine Tintenstrahldrucker sogenannte Single-Ink-Patronen. Diese werden ähnlich wie in der zuvor beschriebenen Weise gewechselt. Jedoch sind die Tintenpatronen etwas anders aufgebaut. Zunächst müssen Sie an der Patronenhalterung wieder einen Sicherungsbügel lösen, um die leeren Patronen zu entnehmen. Interessant ist, dass bei neuen Brother Druckerpatronen auf der Unterseite sich kein Klebestreifen befindet, sondern eine robuste Kunststoff-Abdeckung. Diese ist mit einem kleinen Hebel ausgestattet, den Sie gegen den Uhrzeigersinn drehen müssen. Erst dann lässt sich das sogenannte Vakuumsiegel aus Kunststoff von der Patrone lösen.

Nachdem Sie die neue Brother Patrone eingesetzt haben, muss diese wieder hörbar einrasten. Über das Display des Druckers wird das Patronen wechseln erkannt. Danach ist Ihr Brother Tintenstrahldrucker wieder einsatzbereit.



Waren unsere Informationen hilfreich?
Wir haben die passenden Druckerpatronen für Ihren Drucker!

Jetzt Druckerpatronen auswählen


...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen