7 JAHRE GARANTIE
Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE
Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 69 €¹
Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Ihre Sicherheiten
  • 7 Jahre Garantie
  • 365 Rückgaberecht
  • Kostenloser Versand ab 69 €¹
  • Echter Kundenservice
  • SSL-Verschlüsselung
  • Sichere Zahlungsarten
Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:
0800 / 32 47 866 (kostenlos)
Mo. - Fr. 09:00-17:00 Uhr

Nehmen Sie per Online-Formular

schnell Kontakt mit unserem
Kunden-Service auf.
Zum Formular

Konica Minolta Bizhub C Trommeln

Konica Minolta CF Trommeln

Konica Minolta Fax Trommeln

Konica Minolta Fax KF Trommeln

Konica Minolta Magicolor Trommeln

Konica Minolta Pagepro Trommeln

Konica Minolta Pageworks Trommeln

Konica Minolta Scancopy Trommeln

Konica Minolta SP Trommeln

Mit Konica Minolta Trommeln perfekt drucken

Der japanische Druckerhersteller Konica Minolta steht heute für professionelle Laserdrucker, die vornehmlich im Büroalltag sowie in der Industrie eingesetzt werden. Diese leistungsstarken Geräte bestehen aus Monochrom- und Farb-Laserdrucker sowie Multifunktionsgeräte. Viele werden hiervon auch als reine Fotokopierer in Großraumbüros oder Abteilungen eingesetzt. Dabei bietet Konica Minolta sowohl DIN-A4- als auch DIN-A3-Drucker in verschiedenen Ausführungen an.

Vielleicht besitzen auch Sie einen Konica Minolta Drucker und benötigen neben den Tonerkartuschen auch eine neue Konica Minolta Bildtrommel. In diesem Fall können Sie hier bei FairToner Original-Bildtrommeln als auch kompatible Konica Minolta Trommeln zu günstigen Preisen kaufen.

Was ist eine Konica Minolta Bildtrommel?

Damit das Druckbild in brillanter Qualität auf das Papier übertragen werden kann, werden die Druckdaten zunächst auf der lichtempfindlichen Oberfläche einer Bildtrommel projiziert. Eine Bildtrommel wird häufig auch als Drum-Kit, Photoleiter, Imaging Kit oder OPC bezeichnet. Wie bei allen anderen Laserdruckern auch, ist eine Konica Minolta Bildtrommel sehr lichtempfindlich. Sie sollte daher nicht lange dem Tageslicht oder gar der UV-Einwirkung ausgesetzt werden. Konica Minolta verwendet für seine Laserdrucker unterschiedliche Bildtrommeln. In heutiger Zeit nutzt der Druckerhersteller organische Trommelbeschichtungen. Diese werden auch als OPC für Organic Photo Conductor bezeichnet. Sie stellen im Gegensatz zu den älteren Beschichtungen, wie Galliumarsenid oder Arsen-Tellur, eine unbedenkliche Trommelbeschichtung dar und sind weniger umweltschädlich.

Zudem gehören die Konica Minolta Trommeln zu den semipermanenten Bildtrommeln. Sie besitzen eine etwas dickere Beschichtung, die eine höhere Lebensdauer erreicht. In aller Regel hält eine solche Konica Minolta Trommel drei bis vier Tonerkartuschen aus, ehe sie gewechselt werden muss. Dabei werden Druckreichweiten zwischen 20.000 und 40.000 Druckseiten erreicht.

Die Konica Minolta Trommeln müssen vor dem Druck elektrostatisch aufgeladen werden. Mittlerweile nutzen die meisten Druckerhersteller hierbei eine Ladungswalze, sodass die Beschichtung positiv aufgeladen wird. Wie auch bei allen anderen Laserdruckern und Bildtrommeln, sorgt ein Laser oder eine leistungsstarke LED für die Darstellung des späteren Druckbildes. Auf das Druckverfahren soll später noch einmal eingegangen werden.

Konica Minolta Trommeln gibt es für Monochrom- und Farb-Laserdrucker bzw. für die entsprechenden Multifunktionsgeräte. Sie werden zwar zu den Verbrauchsmaterialien gezählt, sind aber eigentlich auch Ersatzteile. Beachten Sie bitte, dass eine Bildtrommel keinen Konica Minolta Toner beinhaltet. Im Vergleich zu vielen anderen Druckerherstellern stellen die Konica Minolta Trommeln eine eigenständige Einheit dar und werden nicht als Kombibauteil mit Tonerkartusche angeboten.

Hier bei FairToner können Sie für Ihren Konica Minolta Laserdrucker sowohl Original Trommeln als auch kompatible Konica Minolta Bildtrommeln günstig kaufen. Diese sind genau auf Ihren Drucker ausgerichtet und überzeugen mit einer brillanten Druckqualität.

Der Aufbau einer Konica Minolta Bildtrommel

Konica Minolta Bildtrommeln bestehen aus einem stabilen Kunststoffgehäuse, welches eine spezielle Aufhängung für die beweglich gelagerte Trommel enthält. Die eigentliche Konica Minolta Trommel bzw. der Photoleiter besteht aus einem dünnen Aluminiumrohr, welches mit einer lichtempfindlichen, organischen Beschichtung versehen ist. Durch einen Gehäuseschlitz auf der Oberseite erkennen Sie die Beschichtung an ihrer bläulichen oder grünlichen Farbgebung. Vermeiden Sie unbedingt, diese Beschichtung mit den Fingern zu berühren. Fingerabdrücke können zu Druckstörungen führen. Die Konica Minolta Trommel ist genau so breit, wie die Seitenbreite des Papiers. Insoweit sind Trommeln für DIN-A3-Drucker verständlicherweise breiter als solche für DIN-A4-Drucker. Das Kunststoffgehäuse kann unterschiedlich ausgeführt sein.

Um einen optimalen Sitz im Drucker-Aufnahmeschacht zu erhalten, sind die Gehäuse mit seitlichen Aussparungen und Zapfen versehen. An beiden Seiten befinden sich die Aufhängungen für die Trommel. An einer Seite befindet sich ein Traktionsantrieb. Dieser kleine Motor sorgt dafür, dass sich die Konica Minolta Bildtrommel mithilfe eines Zahnradgetriebes drehen kann.

Nach Belichtung der Konica Minolta Trommel dreht sich diese zur Entwicklereinheit, zur Transfereinheit und schließlich zur Fixiereinheit. Ebenfalls finden Sie auf der Seite des Gehäuses mehrere elektronische Kontakte. Diese versehen nicht nur den Antrieb mit Strom, sondern dienen auch der elektrostatischen Aufladung der Trommeloberfläche. Konica Minolta Trommeln befinden sich meist in einem röhrenförmigen Gehäuse. Dieses darf nicht mit der eigentlichen Tonerkartusche verwechselt werden. Konica Minolta Bildtrommeln sind sehr lichtempfindlich und sollten daher nur dann aus ihrer Verpackung genommen werden, wenn diese sofort eingebaut werden. Ansonsten ist eine längere Lagerung problemlos möglich. Lagern Sie Ihre Konica Minolta Trommel am besten an einem kühlen und dunklen Ort.

Konica Minolta Trommeln sind mit einem Chip ausgestattet. Dieser zählt jede Druckseite und überwacht gleichzeitig auch den Druckvorgang. Einen solchen Chip finden Sie auch bei Druckerpatronen, wobei dieser dort den Tintenfüllstand kontrolliert. Bei einer Konica Minolta Trommel weist Sie der Chip rechtzeitig darauf hin, wann eine Trommel ausgewechselt werden soll. Bei Erreichen der Höchst-Seitenzahl, wird der weitere Druckvorgang unterbrochen und kann erst nach dem Wechsel wieder fortgesetzt werden. Dies soll weitere Beschädigungen des Druckers vermeiden.

Dennoch muss eine solche Konica Minolta Trommel nicht unbrauchbar sein. Im Handel gibt es für viele Bildtrommeln auch einen sogenannten Chip-Resetter. Damit lässt sich der Zählerstand wieder auf null setzen. Jedoch erfolgt der weitere Betrieb dann in eigener Verantwortung. Außerdem finden Sie im FairToner Support-Bereich viele Anleitungen zum Trommel-Reset.

Welche verschiedenen Trommeln verwendet Konica Minolta?

Konica Minolta verwendet sowohl Bildtrommeln für reine Monochrom-Laserdrucker, aber auch solche für Farb-Laserdrucker. In diesem Fall wird für jede Druckfarbe eine Bildtrommel bereitgestellt. Letztlich werden für die Farben Schwarz, Cyan, Magenta und Yellow jeweils eine Trommel des Herstellers zur Verfügung gestellt. Während andere Druckerhersteller auf das bewährte Revolversystem setzen, bei der die Farb-Laserdrucker nur eine Bildtrommel benötigen, setzt Konica Minolta auf das Inline-System mit separaten Trommeln für jede Druckfarbe.

Vorteilhaft ist, dass dieses Druckverfahren wesentlich schneller ist. Der Aufbau dieser Konica Minolta Trommeln ist relativ ähnlich, wobei lediglich die Breite für DIN-A4- und DIN-A3-Drucker berücksichtigt werden müssen. Diese Trommeln werden der semipermanenten Bauweise zugeordnet.

Wer steht hinter dem Label Konica Minolta?

Hinter der Bezeichnung Konica Minolta steht die japanische Konica Minolta Holdings Inc. mit Sitz in Marunouchi. Als Büroelektronik-Hersteller wurde der Konzern 2003 gegründet. Dabei gehen die Ursprünge bis in das Jahr 1928 zurück. Minolta war einst der älteste Kamerahersteller in Japan. Konica produzierte seit 1873 fotografische Bauteile. Im Jahr 2000 wurde von Minolta der Druckerhersteller QMS übernommen. Im Jahr 2004 schlossen sich beide Unternehmen zu Konica Minolta zusammen. Die Kamera-Entwicklung und –Produktion wurde 2006 an Sony abgegeben. Seitdem ist Konica Minolta vornehmlich in der Büroelektronik tätig. Kerngeschäft stellen die hochwertigen Drucker und Fotokopierer dar.

Konica Minolta bietet folgende Druckerkombinationen an:

  • Monochrom-Laserdrucker,
  • Farb-Laserdrucker,
  • Multifunktions-Laserdrucker,
  • Multifunktionsgeräte mit Endverarbeitungs-Modulen.

So drucken Konica Minolta Laserdrucker mit einer Trommel

Bevor Ihr Konica Minolta die erste Druckseite auswirft, erhält dieser von Ihrem PC-System die erforderlichen Druckdaten bzw. den Druckauftrag. Danach wird die Konica Minolta Bildtrommel mithilfe einer Ladungswalze, früher Ladekorona, positiv aufgeladen. Eine leistungsstarke LED bzw. ein Laser wirft sein Licht auf einen beweglich gelagerten Spiegel, sodass hierüber das spätere Druckbild in hoher Pixelauflösung direkt auf die lichtempfindliche Oberfläche des Photoleiters projiziert wird. Gleichzeitig werden diese Stellen auf der Konica Minolta Trommel gelöscht bzw. negativ geladen.

Bei einer Drehung der konica Minolta Bildtrommel kommt diese mit der Entwicklereinheit in Berührung. Dort befindet sich das feine und leichtschmelzende Tonerpulver. Da auch das Tonerpulver elektrostatisch geladen ist, bleibt dieses an den gelöschten Stellen der Bildtrommel haften. Bei einer weiteren Drehung der Konica Minolta Trommel wird der Toner mithilfe eines Transferbandes auf das Druckpapier übertragen. Zu diesem Zeitpunkt ist der Toner noch nicht wischfest und nur flüchtig auf dem Papier. Anschließend wird das Papier durch zwei Anpressrollen gezogen. Es handelt sich um die eigentliche Fixiereinheit.

Zwei silikonummantelte Rollen sorgen für den nötigen Anpressdruck. Eine der Rollen ist im Inneren mit einem Heizelement ausgestattet, welche eine Temperatur von maximal 180 Grad Celsius erreicht. Beim Durchlaufen des Papiers schmilzt der Toner und verbindet sich dauerhaft mit dem Papier. Bei der Ausgabe des Papiers erkennen Sie dies daran, dass die Blätter etwas warm sind. Damit die nächste Seite bedruckt werden kann, muss die Konica Minolta Bildtrommel gelöscht werden. Sie wird daher wieder entladen.

Gleichzeitig wird der Resttoner auf der Photoleiter-Oberfläche abgestreift und wandert in einen Resttonerbehälter. Bei modernen Monochrom-Laserdruckern kann der Resttoner auch wieder für den nächsten Ausdruck verwendet werden. Im FairToner Online-Shop finden Sie auch die passenden Konica Minolta Resttonerbehälter für Ihren Laserdrucker.

Die Reichweite der Konica Minolta Bildtrommeln

Bauartbedingt weisen die Trommeln für Konica Minolta Drucker unterschiedliche Druckreichweiten auf. Bei Tonerkartuschen wird hierbei von einer maximalen Farbdeckung von 5 % pro Druckseite ausgegangen. Diese Schätzwerte werden auch für Bildtrommeln verwendet. Grundsätzlich hält eine Konica Minolta Trommel drei bis vier Mal länger als eine Tonerkartusche. Durchaus können Sie damit bis zu 50.000 Seiten ausdrucken.

Im Inneren der Trommel befindet sich ein Chip, der die Seiten zählt. Sobald die Maximalanzahl erreicht ist, weist Sie Ihr Drucker auf einen Trommelwechsel hin. Gleichzeitig wird ein weiteres Drucken verhindert. Bei Trommeln ohne Chip erkennen Sie den Verschleiß daran, dass der Drucker nur noch streifige Ausdrucke erzeugt oder gar nahezu weiße, unbedruckte Seiten auswirft.

Um einen Überblick zu erhalten, wie lange Konica Minolta Trommeln halten, können Sie beispielhaft die nachfolgende Auflistung nutzen:

  • 20.000 Druckseiten,
  • 30.000 Druckseiten,
  • 45.000 Druckseiten sowie
  • 50.000 Druckseiten,

So finden Sie die passende Konica Minolta Trommel am schnellsten

Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Konica Minolta Bildtrommeln ist es meist nicht einfach, die richtige für den eigenen Laserdrucker zu finden. Schauen Sie zunächst in der mitgelieferten Bedienungsanleitung nach, welche Verbrauchsmaterialien Ihr Konica Minolta Laserdrucker benötigt. Neben der Produktnummer spielen auch die EAN- und Artikel-Nummer eine große Bedeutung. Bei Farb-Laserdruckern kommt noch die richtige Druckfarbe hinzu. Eine eindeutige Kennzeichnung ist wichtig, damit unnötige Fehllieferungen vermieden werden.

Mithilfe der Produktnummer können Sie mit wenigen Mausklicks unsere Profi-Suchzeile nutzen. Sie gelangen hierüber direkt zu den gewünschten Verbrauchsmaterialien, sprich Konica Minolta Bildtrommeln. Darüber hinaus stehen noch weitere Suchmöglichkeiten offen. Schrittweise finden Sie Ihre neue Trommel bei Auswahl des Herstellers, der Serie und des Modells. Ebenso führt Sie unser Menü zu den gewünschten Bildtrommeln Ihres Konica Minolta Laserdruckers. Im Ergebnis werden Ihnen die Trommeln übersichtlich mit allen nötigen Informationen aufgelistet. Besonders praktisch ist das kleine Vorschaubild, welches eine Abbildung des Laserdruckers zeigt, zu dem die Trommeln passen. Hier können Sie mit einem Blick schon erkennen, ob auch Sie diesen Drucker besitzen und ob es sich um das richtige Modell handelt.

Neben jeder Konica Minolta Trommel können Sie noch die Artikel- und EAN-Nummer finden. Interessant sind auch die Druckreichweite und der jeweilige Seitenpreis. Schließlich müssen Sie noch auf die Farbe achten, wenn es sich um Trommeln für Farblaserdrucker handelt. Beachten Sie, dass Konica Minolta Bildtrommeln zwar auch separat angeboten werden, diese aber häufig in Kombination mit den jeweiligen Tonerkartuschen, Wartungseinheiten, Fixiereinheiten und Resttonerbehälter aufgelistet werden. Neben den Originalen können Sie hier bei FairToner natürlich auch die kompatible Konica Minolta Trommeln kaufen. Wenn Sie die richtige Trommel gefunden haben, legen Sie diese bitte in gewünschter Menge in den virtuellen Warenkorb. Danach können Sie den Bestellvorgang einleiten.

Welche Vorteile bieten die kompatiblen Konica Minolta Trommeln von FairToner?

Eine frische Bildtrommel für Ihren Konica Minolta Laserdrucker benötigen Sie immer dann, wenn Ihr Drucker über sein Display oder über den PC-Bildschirm einen Wechsel andeutet. Sobald der Endzählerstand des integrierten Chips erreicht ist, verweigert Ihr Drucker den weiteren Betrieb. Um unnötige Druckausfälle zu vermeiden, sollten Sie sich rechtzeitig mit einer neuen Ersatz-Trommel versehen. Dabei können Sie besonders gut auf kompatible Trommeln zurückgreifen.

Diese sind passgenau zu Ihrem Drucker. Ebenso müssen sich die kompatiblen Konica Minolta Trommeln keinesfalls hinter den Originalen verstecken. In Bezug auf Druckqualität und Reichweite stehen diese den Originalen in nichts nach. Umweltschutz wird bei FairToner großgeschrieben. Wir verzichten auf bunte Hochglanzverpackungen oder gar Blister-Verpackungen. Unsere kompatiblen Bildtrommeln erhalten Sie daher in einer nahezu neutralen Kartonverpackung, die überaus stabil gefertigt ist.

Zu beachten ist, dass eine Konica Minolta Trommel überaus lichtempfindlich ist. Vermeiden Sie daher, eine ausgepackte Bildtrommel über längere Zeit dem UV- bzw. Tageslicht auszusetzen. Packen Sie daher Ihre neue Trommel erst dann aus, wenn Sie diese sofort einsetzen. Unsere kompatiblen Konica Minolta Trommeln haben natürlich den Vorteil, dass Sie diese recht günstig kaufen können. Insbesondere Vieldrucker können damit die Druckkosten senken. Aber auch die Seitenpreise lassen sich somit minimieren. Wenn Sie kompatible Verbrauchsmaterialien verwenden, gehen Sie kein Risiko ein. Immerhin bleibt auch die Herstellergarantie Ihres Konica Minolta Druckers weiter erhalten. Zudem gewähren wir Ihnen eine Garantie von bis zu 7 Jahren auf diese Produkte. Es kann natürlich auch einmal vorkommen, dass Sie mit Ihrer bestellten Trommel nicht zufrieden sind. In diesem Fall haben Sie bei uns ein 365-Tage-Rückgaberecht.

Kompatible Konica Minolta Bildtrommeln werden nicht nur von Privatanwendern bevorzugt. Immer häufiger nutzen auch Gewebetreibende die Möglichkeit, damit ihre Laserdrucker auszustatten. Ab einem bestimmten Bestellwert erhalten Sie unsere Verbrauchsmaterialien oder Ersatzkomponenten bei FairToner versandkostenfrei geliefert. Von daher lohnt sich eine Sammelbestellung. Zudem werden Ihre Bestelldaten an uns SSL-verschlüsselt übermittelt, sodass auch der erforderliche Datenschutz nicht zu kurz kommt. Ein weiterer Vorteil ist, dass wir Ihnen eine Vielzahl an modernen Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Sie können daher mit wenigen Klicks Ihre Wunschbestellung erledigen.

Bei Fragen, Anregungen oder möglichen Kritiken steht Ihnen an 7 Tagen in der Woche unser Kundenservice zur Seite. Wir möchten Ihnen gerne unseren kostenlosen Newsletter empfehlen. Darin werden Ihnen interessante Druckertipps, aktuelle Neuigkeiten, Sonderangebote und Gutscheine angeboten. Natürlich können Sie diesen Newsletter jederzeit auch wieder kostenfrei abbestellen, wenn Sie diesen wirklich nicht mehr wünschen.

Worauf Sie beim Wechseln der Konica Minolta Bildtrommel achten sollten?

Falls Ihr Konica Minolta Laserdrucker auf dem Bildschirm auf einen Trommelwechsel aufmerksam macht, sollten Sie sich zuvor hier bei FairToner mit einer Ersatz-Trommel versehen haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Original oder eine kompatible Konica Minolta Trommel handelt. Bei Farb-Laserdruckern erhalten Sie zudem die Meldung, welche Trommel für welche Druckfarbe ausgetauscht werden muss. Moderne Konica Minolta Laserdrucker verfügen über ein großes Farbdisplay. Über das Bedienfeld können Sie auch gleich eine Anleitung abrufen, die Ihnen bei der Installation behilflich ist. Anhand von Bildern werden Sie schrittweise durch den Wechselvorgang geleitet. Darüber hinaus können Sie auch Hilfe im Internet finden. Viele Portale, Blogbeiträge und sogar YouTube-Videos zeigen Ihnen, wie Sie die Verbrauchsmittel Ihres Konica Minolta Druckers auswechseln.

Schauen Sie zusätzlich noch in der Bedienungsanleitung nach, ob dort der Trommelwechsel aufgeführt ist. Die Bildtrommel sitzt in aller Regel tief im Inneren des Laserdruckers. Zu diesem Zweck müssen Sie meist die Konica Minolta Tonerkartusche entfernen. Vielleicht sind auch noch weitere Komponenten auszubauen. Legen Sie vor Ihren Konica Minolta Drucker eine alte Zeitung aus, da viele Komponenten zum Teil Resttoner beinhalten. Dieser führt zu unschönen Verschmutzungen.

Nachdem Sie die verbrauchte Bildtrommel ausgebaut haben, legen Sie diese zur Seite. Erst jetzt sollten Sie die neue Trommel für Ihren Konica Minolta Drucker aus ihrer Verpackung nehmen. Denken Sie immer daran, dass Trommeln bzw. die Photoleiteroberfläche sehr lichtempfindlich ist. Denken Sie auch gleich an den Chip der Bildtrommel. Es gibt Sets, in denen der Chip separat ausgewechselt werden muss. Nach Möglichkeit sollten Sie eine Trommel mit neuem Chip verwenden. Ein Chip der Vorgängertrommel kann nur dann weiterverwendet werden, wenn der Zähler wieder auf null gestellt wurde.

Alte Konica Minolta Trommeln lassen sich übrigens wieder recyceln. Konica Minolta und viele andere Druckerhersteller haben diesbezüglich ein Rücknahmesystem für verbrauchte Komponenten installiert. Leere Tonerbehälter und auch originale Trommeln können Sie kostenfrei wieder zurücksenden. Nutzen Sie am besten hierzu die Verpackung der zuletzt eingebauten Bildtrommel. Gewerbetreibende haben die Möglichkeit, zunächst die Verbrauchsmaterialien zu sammeln. Diese werden dann von einer Spedition kostenfrei abgeholt und einer ordnungsgemäßen Wiederaufbereitung zugeführt. Sie können verbrauchte Konica Minolta Bildtrommeln, Toner und Konica Minolta Druckerpatronen aber auch problemlos beim örtlichen Wertstoffhof oder bei einer Recyclingstation abgeben. Auch diese sorgt für eine fachgerechte Entsorgung und Wiederverwertung.

Weitere hilfreiche Links