Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Garantierter Versand Montag, 30.01.2023 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Was bedeutet „Drucker umgeleitet“?

Wer im Netzwerk arbeitet, kann meist auf mehrere Drucker zugreifen. Diese müssen sich verständlicherweise im selben Netzwerk befinden. Grund hierfür ist meist, dass der im Büro stehende Drucker eine Druckstörung aufweist und man daher auf einen anderen Drucker umleiten möchte. In diesem Ratgeber soll kurz dargelegt werden, was die Meldung „Drucker umgeleitet“ bedeutet.

Drucker unter Windows 10 umleiten

In einer Büroumgebung sind die Client-Rechner häufig mit Windows 10 ausgestattet. In aller Regel befindet sich im Büro noch ein Arbeitsplatzdrucker, der als Standarddrucker eingerichtet ist. Aus unterschiedlichen Gründen möchte man vielleicht auf einem anderen Drucker in einem anderen Büro die Druckaufträge ausdrucken. Hierzu geht man folgendermaßen vor:

  • Man gibt in das Suchfeld von Windows 10 zum Beispiel „\\server\Druckerordner“
  • Danach wird der betreffende Drucker mit Doppelklick ausgewählt.
  • Nun wird der neue Drucker mit seinen Treibern installiert.


​Unter den Systemeinstellungen unter „Drucker und Scanner“ ist nun der neue Drucker aufgelistet. Durch Doppelklicken auf diesen Drucker öffnet sich ein Unterfenster mit den Optionen „Warteschlange öffnen“, „Verwalten“ und „Gerät entfernen“. Durch Klicken auf „Verwalten“ öffnet sich das eigentliche Druckerfenster. Dort kann der neue Drucker als Standarddrucker festgelegt werden. Ist dieser nicht als Standard festgelegt, kann auch die Meldung „Drucker umgeleitet“ erscheinen.

Was ist bei Windows 11 zu beachten?

Drucker sind unter Windows 11 ebenfalls in den Systemsteuerungen zu finden. Hier geht man zu „Bluetooth & Geräte“ und dort auf „Drucker & Scanner“. In diesem Verzeichnis sind die installierten Drucker aufgelistet. Im Gegensatz zu Windows 10 hat sich lediglich die Optik etwas verändert. Die Auswahl eines anderen Druckers erfolgt unter Windows 11 in ähnlicher Weise. Interessant ist, dass für jeden Drucker ein eigenes neues Menüfenster angeboten wird. Unter dem Reiter Druckereinstellungen findet man wieder die Druckerwarteschlange, das Drucken einer Testseite, das Ausführen der Problembehandlung, die Druckeinstellungen sowie die Hardwareeigenschaften. Oben rechts im Fenster lässt sich der Drucker als Standarddrucker festlegen.

Fazit: Drucker umleiten als Notlösung

Normalerweise sollte man vom installierten Standarddrucker aus seine Druckaufträge ausführen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, einen anderen Drucker zu verwenden. In diesem Fall handelt es sich in aller Regel um Netzwerkdrucker. Ein umgeleiteter Drucker wird meist als „Drucker umgeleitet“ gekennzeichnet.

Weitere Hilfe zum Thema

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen