7 JAHRE GARANTIE
Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE
Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 69 €¹
Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Ihre Sicherheiten
  • 7 Jahre Garantie
  • 365 Rückgaberecht
  • Kostenloser Versand ab 69 €¹
  • Echter Kundenservice
  • SSL-Verschlüsselung
  • Sichere Zahlungsarten
Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:
0800 / 32 47 866 (kostenlos)
Mo. - Fr. 09:00-17:00 Uhr

Nehmen Sie per Online-Formular

schnell Kontakt mit unserem
Kunden-Service auf.
Zum Formular

HP Color LaserJet Trommeln

HP LaserJet Trommeln

HP LaserJet Pro Trommeln

HP Sonstige Trommeln

Solide HP Bildtrommeln für HP Laserdrucker

Die Laserdrucker des amerikanischen Markenherstellers HP gehören zu den traditionellen Druckern, die schon seit Generationen zuverlässig im Heimbereich sowie in gewerblichen Büros eingesetzt werden. Ebenso bietet HP für seine Geräte auch ein umfangreiches Portfolio an Ersatzkomponenten an. Hierzu gehören neben HP Tonerkartuschen auch die wichtigen HP Bildtrommeln.

Wenn Sie einen HP Laserdrucker oder vielleicht auch einen Multifunktions-Laserdrucker besitzen, sollten Sie sich rechtzeitig mit den passenden Verbrauchsmaterialien ausstatten. Somit lassen sich unnötige Druckausfälle vermeiden. Ähnlich wie bei den Tintenstrahldruckern die Druckerpatronen bevorratet werden, ist es ratsam, wenigstens eine HP Bildtrommel zurückzulegen. Hier bei FairToner können Sie die passenden HP Trommeln günstig kaufen.

Was ist eine HP Bildtrommel?

Zur wichtigsten Komponente eines HP Laserdruckers gehört die Bildtrommel. Sie trägt vielfältige Bezeichnungen, wie Photoleiter oder Drumkit. Andere Hersteller bezeichnen diese als Imaging Unit, Bildeinheit oder OPC. Die HP Trommel stellt ein spezielles Übertragungsmedium dar, welches die Aufgabe hat, das Druckbild mithilfe von Tonerpartikel auf das Papier zu übertragen. Auf der lichtempfindlichen Oberfläche der HP Trommel wird mithilfe eines Laserstrahls oder einer starken LED das spätere Druckbild projiziert.

Die zuvor elektrostatisch aufgeladene HP Trommel wird dabei an allen Stellen gelöscht, sodass dort das Druckbild im Negativ übertragen werden kann. An den Stellen, an denen der Laser oder die LED tätig war, erfolgt pixelweise eine negative Ladung. Mithilfe der Entwicklereinheit wird nun das feine Tonerpulver auf die HP Bildtrommel übertragen. Dieser bleibt an den negativ geladenen Stellen haften. Wie das eigentliche Druckbild auf das Papier gelangt, soll in einem späteren Kapitel noch einmal beleuchtet werden.

HP Bildtrommeln gehören zu den Verbrauchsmaterialien. Sie erreichen zwar eine wesentlich höhere Druckreichweite als eine Tonerkartusche, jedoch kann sich im Laufe der Zeit die Leistung verringern. Sie erkennen dies daran, dass die Ausdrucke nicht mehr so konturscharf erfolgen oder leicht verwischt aussehen. Eine HP Trommel, welche keine ausreichende Aufladung mehr bietet, kann auch ein leeres Druckblatt zum Vorschein bringen.

Viele HP Trommeln halten etwa vier bis fünf Tonerkartuschen lang aus, ehe auch sie gewechselt werden müssen. Im Grunde stellt eine Bildtrommel eher ein Ersatzteil dar, anstatt eines Verbrauchsmaterials. Hier bei FairToner können Sie sowohl Original HP Trommeln als auch kompatible HP Bildtrommeln kaufen, die genau auf die Einsatzzwecke Ihres HP Druckers ausgerichtet sind. Nachfolgend soll kurz erläutert werden, wie eine solche HP Trommel aufgebaut ist.

Der Aufbau einer HP Bildtrommel

Jeder HP Laserdrucker benötigt eine besondere Trommel. Diese ist den Gehäusevorgaben ausgerichtet. Jedoch kann es vorkommen, dass einige Bildtrommeln auch in andere HP Druckerserien passen. Sie sollten hierauf beim Kauf besonders achten. Die eigentliche HP Bildtrommel befindet sich in einem robusten Kunststoffgehäuse. Dieses ist so ausgeführt, dass die seitlichen Aussparungen genau in das Aufnahmefach im HP Drucker passen. Wenn Sie eine frische HP Trommel auspacken, kann diese optisch ähnlich aufgebaut sein, wie eine Tonerkartusche. Verständlicherweise enthält die HP Trommel jedoch keinen Toner.

Der Photoleiter, also die Walze im Inneren des Gehäuses, besteht aus einem dünnen Aluminiumrohr. Dieses ist genauso breit, wie das maximal zu verwendende Seitenpapier. Bei DIN-A3-Laserdruckern muss folglich auch eine breitere Trommel verwendet werden. Die Aluminium-Röhre ist beweglich gelagert. Während auf einer Seite lediglich ein Zapfen in das Kunststoffgehäuse ragt, befindet sich auf der anderen Seite ein Traktionsantrieb. Über Zahnräder und einen Schrittmotor wird die HP Trommel gedreht. Dies ist wichtig, da Laserdrucker als sogenannte Seitendrucker eine Druckseite immer in einem Durchgang produzieren.

Wenn Sie sich die HP Trommel genauer ansehen, werden Sie oben einen kleinen Schlitz erkennen, der den Blick auf die Oberfläche des Photoleiters preisgibt. Diese leuchtet meist bläulich oder grünlich. Diese glänzende Beschichtung ist überaus lichtempfindlich. Keinesfalls sollten Sie versuchen, diese mit einem spitzen Gegenstand zu reinigen oder gar anzufassen. Danach würde es unweigerlich zu Qualitätseinbußen beim Ausdruck kommen. Lassen Sie daher Ihre HP Trommel solange in der Verpackung, bis Sie diese wirklich benötigen.

Das Kunststoffgehäuse verfügt über diverse elektrische Kontakte. Einer davon wird zum sogenannten Koronadraht weitergeleitet. Dieser dünne Draht hat die Aufgabe, die Trommel elektrostatisch aufzuladen. Dabei erhält die gesamte Oberfläche eine positive Aufladung. Viele Hersteller setzen auf einen anorganischen Photoleiter. Hierbei wird das Aluminiumrohr mit den Stoffen Arsen-Tellur oder Galliumarsenid versiegelt. Aus umweltschutzgründen nutzen viele Hersteller heute auch organische Photoleiterbeschichtungen. Diese werden auch als Organic Photo Conductor oder kurz OPC bezeichnet.

Die meisten HP Bildtrommeln sind mit einem integrierten Chip ausgestattet. Dieser überwacht die gesamte Lebensdauer der HP Trommel, wobei ein Seitenzähler die Anzahl der Ausdrucke mitzählt. Sollte die Höchstgrenze der Trommel erreicht sein, weist Sie Ihr HP Laserdrucker auf einen Wechsel der Trommel hin. Leider verweigert der Drucker fortan auch seinen Betrieb und wartet, bis Sie die HP Trommel ersetzt haben. Nicht immer muss dies auch bedeuten, dass die HP Bildtrommel verbraucht ist. Im Handel gibt es zahlreiche Gadgets und auch Resetanleitungen, mit denen sich der Zähler des Trommel-Chips resetten lässt. Dennoch sollten Sie für eine einwandfreie Druckqualität lieber eine neue HP Bildtrommel einsetzen, die Sie hier bei FairToner zu günstigen Preisen kaufen können.

Welche verschiedenen Trommeln verwendet HP?

Kleine und kompakte HP Laserdrucker, wie zum Beispiel die die Modelle der HP LaserJet Serie verwenden sogenannte Einweg-Trommeln. Es handelt sich hierbei um eine Kombipatrone, in der neben der Bildtrommel auch gleich die Tonerkartusche enthalten ist. Es gibt aber auch professionelle HP Laserdrucker und Multifunktionsgeräte, bei denen die HP Bildtrommel separat gewechselt werden muss. Erkennbar ist dieses meist immer an der Druckreichweite. So gehören Modelle mit 20.000 Druckseiten zu den Einweg- oder Semipermanent-Trommeln. Permanent-Bildtrommeln verwenden die großen Laserdruckwerke mit zirka 300.000 Druckseiten. Diese können natürlich unabhängig von den Tonerkartuschen gewechselt werden.

Übrigens finden Sie hier bei FairToner nicht nur die passenden HP Bildtrommeln, sondern können auch auf originale und kompatible Tonerkartuschen für die Druckfarben Schwarz, Cyan, Magenta und Yellow zurückgreifen. Dies gilt übrigens auch für die günstigen HP Druckerpatronen der Tintenstrahler. HP Farblaserdrucker benötigen für jede Druckfarbe auch eine Bildtrommel. So benötigt stellvertretend für die anderen HP Farbdrucker der HP Color LaserJet Enterprise die Trommeln Schwarz, Cyan, Magenta und Yellow mit jeweils 30.000 Seiten Reichweite.

Wer steht hinter dem Label HP?

Hinter dem Label HP steht die amerikanische HP Inc., welche bis November 2015 noch unter der Bezeichnung Hewlett-Packard Company bekannt war. HP gehört zu den größten PC- und Druckerherstellern. Das Traditionsunternehmen mit Stammsitz in Palo Alto, im berühmten Silicon Valley, wurde tatsächlich im Jahr 1939 als Garagenfirma gegründet. Die HP-Garage ist auch heute noch ein beliebtes Mekka von PC-Anhängern. Neben programmierbaren Taschenrechnern wurden in den 80er Jahren die ersten Personal Computer entwickelt.

1984 kam der erste Tintenstrahldrucker der HP ThinkJet Serie auf den Markt. Gleichzeitig wurde auch der erste HP LaserJet Drucker entwickelt. 1987 wurde der Farbdrucker HP PaintJet vorgestellt. 1990 folgte die zuverlässige HP DeskJet 500 Serie für den Bürobetrieb. 1998 folgte schließlich der erste HP All-in-One-Laserdrucker. Seit 2002 erreichten die Farblaserdrucker von HP dieselbe Geschwindigkeit, wie die bisherigen Monochrom-Geräte. 2004 wurden die Multifunktionsgeräte nochmals verbessert. Insbesondere das von HP benutzerfreundliche Workgroup-MFP für Büroumgebungen war seinerzeit bahnbrechend. Im Laufe der Jahre wurden die Laserdrucker und Multifunktionsgeräte nicht nur schneller, sondern auch wesentlich effizienter.

Aktuell bietet HP folgende Druckerkombinationen an:

  • Tintenstrahldrucker,
  • Multifunktionstintenstrahldrucker,
  • Monochrom-Laserdrucker,
  • Farb-Laserdrucker,
  • Monochrom-Multifunktionslaserdrucker,
  • Farb-Multifunktionslaserdrucker,
  • Großformat-Rollendrucker,
  • 3D-Drucker.

So gelangt der Druck auf das Papier

Nachdem die Druckdaten an Ihren HP Laserdrucker weitergeleitet worden sind, wird zunächst die Beschichtung der HP Bildtrommel positiv aufgeladen. Hierzu ist ein dünner Koronadraht erforderlich. Neuerdings werden aber auch Ladungswalzen verwendet, die den Vorteil bieten, dass bei der Aufladung kein schädliches Ozon mehr produziert wird. Nun wird die HP Trommel mit einem Laser oder einer LED beschrieben. Dabei sorgt ein beweglicher Spiegel dafür, dass sämtliche Bereiche der HP Bildtrommel beschrieben werden können. Das spätere Druckbild erfolgt durch eine Löschung der positiven Aufladung auf der Oberfläche der Trommel. Die gelöschten Stellen sind danach negativ aufgeladen.

Der Laser oder die LED sorgen für ein überaus feines Pixelmuster mit hoher Druckauflösung. Im nächsten Schritt bewegt sich die HP Bildtrommel zur Entwicklereinheit. Hier sitzt die HP Tonerkartusche. Damit das feine Tonerpulver von der Oberfläche der Bildtrommel auf das Papier gelangen kann, wird eine Transfereinheit benötigt. Mithilfe eines statisch aufgeladenen Transferbandes der HP Transfereinheit springt das Tonerpulver von dort auf die Papieroberseite. In diesem Zustand ist es noch nicht wischfest.

Nun kommt die Fixiereinheit zum Einsatz. Zwei gummierte oder silikonhaltige Walzen stellen die HP Fixiereinheit dar, wobei eine der Walzen mit einer Heizspirale versehen ist. Dadurch wird diese Walze auf rund 180 Grad Celsius erhitzt. Nachdem das Papier zwischen diesen beiden Walzen hindurch gezogen wird, verbleibt das Druckbild dauerhaft auf dem Papier bestehen. Der leicht schmelzende Toner hat sich somit mit der Papieroberfläche wischfest verbunden. Sie erkennen diesen Vorgang daran, dass das ausgegebene Druckerpapier noch etwas warm ist.

Im letzten Schritt wird die HP Trommel vollständig entladen und der noch dort befindliche Resttoner abgestreift. Dieser gelangt von dort in einen HP Resttonerbehälter. Moderne Monochrom-Laserdrucker verzichten auf einen Resttonerbehälter. In diesem Fall kann der Resttoner für den nächsten Druckauftrag weiterverwendet werden.

Die Reichweite der HP Bildtrommeln

Natürlich möchten Sie gerne wissen, wann Sie eine neue HP Trommel auswechseln müssen. Zunächst ist ein Wechsel ratsam, wenn auf dem Ausdruck Streifen zu sehen sind oder gar schattige oder weiße Seiten ausgegeben werden. Für jeden Canon Laserdrucker gibt es besondere Bildtrommeln, die unterschiedlich lange halten.

Beispielsweise zeigen die HP Trommeln nachfolgende Reichweiten:

  • 12.000 Druckseiten,
  • 14.000 Druckseiten,
  • 20.000 Druckseiten,
  • 25.000 Druckseiten sowie
  • 30.000 Druckseiten.

Wie finden Sie die passende HP Trommel?

Hier bei FairToner können Sie auf die wichtigsten Verbrauchsmaterialien für Ihren Drucker zurückgreifen. Wir bieten Ihnen nicht nur hochwertige Tonerkartuschen und Druckerpatronen, sondern auch spezielle Druckköpfe bis hin zu Thermorollen und Schriftbänder an. Ebenso können Sie bei uns natürlich auch für HP Laserdruckwerke die entsprechenden HP Trommeln kaufen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Original HP Trommeln und kostengünstigen, kompatiblen HP Trommeln. Erkunden Sie sich zunächst anhand Ihrer Bedienungsanleitung Ihres HP Druckers, welche Verbrauchsmaterialien Sie benötigen. Bei den HP Bildtrommeln sollten Sie ggf. auf die Produktnummer, die OEM- oder EAN-Nummer achten. Diese Nummern sind auch hier im Shop zu finden. Ein Vergleich kann mögliche Fehlbestellungen vermeiden.

Wenn Sie die Produktnummer kennen, können Sie diese über unsere Profi-Suchzeile eingeben. Von dort werden Sie sofort zur richtigen HP Trommel weitergeleitet. Ebenso stehen noch weitere Suchmöglichkeiten zur Verfügung. So lassen sich die HP Trommeln auch nach Eingabe des Herstellers, der Serie und des Modells finden. Durchweg haben wir die Serien vorab sortiert, sodass die Wahl der richtigen Bildtrommel für HP Drucker vereinfacht wird. Auf der jeweiligen Artikelseite werden Ihnen neben den kompatiblen Produkten auch die Original-Produkte von HP aufgelistet.

Die meisten HP Trommeln finden Sie auch in der Übersicht der passenden HP Tonerkartuschen. Dort werden zum Teil noch weitere Verbrauchsmaterialien, wie zum Beispiel die Fixiereinheit, die HP Wartungseinheit oder der Resttonerbehälter aufgelistet. Recht praktisch ist das gleich zu Beginn angezeigte Vorschaubild des jeweiligen HP Druckers. Anhand dieses Produktfotos können Sie mit einem Blick erkennen, ob es sich auch wirklich um Ihren HP Laserdrucker handelt. Jede HP Trommel ist mit den wichtigsten Informationen versehen. Hier finden Sie auch die Artikel- und EAN-Nummer.

Neben der Gesamtdruckreichweite finden Sie hier auch Angaben über die möglichen Seitenpreise. Hierbei ist zu beachten, dass es sich dabei um Schätzwerte handelt. Die Druckerhersteller gehen hier von einer maximalen Farbdeckung von 5 % pro Druckseite aus. Wenn Sie häufig Farbfotos oder viele dunkle Bereiche ausdrucken, kann sich die Reichweite natürlich verringern. Sobald Sie Ihre passende Bildtrommel für HP Laserdrucker gefunden und ausgewählt haben, können Sie diese in den Warenkorb legen und kaufen.

Welche Vorteile bieten die kompatiblen HP Trommeln von FairToner?

Sie müssen nicht ausschließlich zu den Original HP Bildtrommeln greifen, wenn Ihr HP Drucker einen Trommelwechsel anzeigt. Die kompatiblen HP Trommeln sind 1:1 passgenau und müssen sich in Bezug auf die Druckleistung und Druckqualität keinesfalls verstecken. Die kompatiblen HP Trommeln erhalten Sie in einer umweltfreundlichen und nahezu neutralen Kartonverpackung. Auf hochglänzende Bedruckungen verzichten wir bewusst. Dennoch finden Sie auf der Verpackung alle wichtigen Angaben.

Öffnen Sie die Verpackung der neuen HP Bildtrommel nur dann, wenn Sie beabsichtigen, diese zu wechseln. Denken Sie daran, dass die HP Trommel sehr lichtempfindlich ist und bei direkter UV-Bestrahlung Schaden nehmen kann. Wenn Sie unsere kompatiblen Bildtrommeln verwenden, bleibt natürlich auch die Herstellergarantie für Ihren HP Drucker erhalten. Auf unsere Trommeln gewähren wir Ihnen, genau wie auf alle weiteren Produkte wie HP Service-KitsHP Druckköpfe und Druckerpatronen, eine Garantie von bis zu 7 Jahren. Falls Sie der Meinung sind, dass es Schwierigkeiten mit der Bildtrommel gibt, so können sie von einem 365-Tage-Rückgaberecht Gebrauch machen.

Vorteilhaft ist, dass die kompatiblen HP Trommeln im direkten Vergleich wesentlich günstiger als die Originalen HP Bildtrommeln kaufen können. Damit lassen sich nicht nur die Gesamtbetriebskosten Ihres Druckers, sondern auch die Seitenpreise drastisch minimieren. Nicht nur Privatpersonen wählen daher unsere kompatiblen Produkte, sondern auch immer häufiger Unternehmen. Sie erhalten die HP Trommeln ab einem bestimmten Bestellwert versandkostenfrei geliefert. Da der Datenschutz bei uns eine wichtige Rolle spielt, werden die Bestelldaten SSL-verschlüsselt übermittelt.

Zudem stellen wir Ihnen eine Vielzahl aktueller Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Wenn Sie Fragen, Kritiken oder Anregungen haben, können Sie an 7 Tagen in der Woche mit unserem Kundenservice Kontakt aufnehmen. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Ein kleiner Tipp stellt unser kostenloser Newsletter dar. Darin finden Sie nicht nur Angebote und Gutscheine, sondern auch interessante Druckertipps. Natürlich können Sie diesen Newsletter jederzeit wieder abbestellen, wenn Sie diesen nicht mehr benötigen.

Wo befindet sich die Bildtrommel im HP Drucker?

Da jeder Laserdrucker von HP eine andere Bauform besitzt, kann auch die Bildtrommel an unterschiedlichen Stellen eingebaut sein. In aller Regel befindet sich die HP Bildtrommel hinter den jeweiligen Tonerkartuschen. Sie müssen daher das vordere oder seitliche Druckergehäuse öffnen. Meist steht hierfür eine Kunststoffklappe bereit, die zur Seite oder nach unten geklappt werden kann. Nehmen Sie zuerst die Tonerkartusche heraus.

Bei einigen HP Laserdruckern und Multifunktionsgeräten ist der Ausbau der HP Trommel recht einfach. Es gibt aber auch Modelle, bei denen noch weitere Komponenten erst ausgebaut werden müssen. Halten Sie sich ggf. an die Bedienungsanleitung. Ebenfalls können Sie die einschlägigen Internet-Foren sowie YouTube-Videos zu Hilfe nehmen. Wie zuvor erwähnt, sollten Sie zunächst die verbrauchte HP Bildtrommel ausbauen und zur Seite legen. Erst dann ist es ratsam, die frische Trommel aus der Verpackung zu nehmen. Vermeiden Sie einen übermäßig langen Lichteinfall auf die Trommel.

Weitere hilfreiche Links