Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

+++ Jetzt NEU im Shop: Expressversand. Garantierte Lieferung am nächsten Tag +++
Garantierter Versand heute, 23.07.2024 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Warum will Epson ab 2026 keine Laserdrucker mehr herstellen?

Zwischenzeitlich ist durchgedrungen, dass der japanische Druckerhersteller Epson ab 2026 keine Laserdrucker mehr produzieren möchte. Das Unternehmen möchte sich aus Umweltschutzgründen voll und ganz auf die Entwicklung hochwertiger Tintenstrahldrucker konzentrieren. Die Hintergründe sollen hier im Ratgeber kurz aufgeführt werden.

Tintenstrahler sind umweltverträglicher

Laserdrucker sind nach wie vor schwerer und größer als Tintenstrahldrucker. Leider verbrauchen einige Modelle bis zu 85 Prozent mehr an Energie als vergleichbare Tintenstrahler. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass in Tintenstrahldruckern weniger Komponenten verbaut sind, die regelmäßig als Verbrauchsmaterial ausgetauscht werden müssen.

Mittlerweile erreichen Tintenstrahldrucker eine sehr hohe Druckgeschwindigkeit. Mit XXL-Tintenpatronen oder gar Tintentanks kommt man ebenfalls auf eine Druckreichweite von mehreren tausend Druckseiten. Aus Umweltschutzgründen kann man daher geneigt sein, lieber auf einen modernen Tintenstrahldrucker umzusteigen.

Die Epson Laserdrucker

Schon jetzt spielen die Epson Laserdrucker nur eine untergeordnete Rolle. Sie sind zwar hochwertig verarbeitet, besitzen aber nur einen kleinen Bruchteil des Laserdruckermarktes. Wer heute nach einem Epson Laserdrucker Ausschau hält und hierzu einen Suchbegriff in Google & Co. oder auf bekannten Verkaufsplattformen eingibt, dem wird automatisch meist ein Epson Tintenstrahldrucker angeboten.

Ein Beispiel stellen die Epson WorkForce Laserdrucker und WorkForce Tintenstrahldrucker dar. Hierbei handelt es sich um professionelle Drucker für den gehobenen Anspruch. Bei Epson Laserdruckern müssen nicht nur die Toner ersetzt werden, sondern auch die Bildtrommel und der Resttonerbehälter. Teilweise kommen noch weitere Service-Kits zum Einsatz. Bei Tintenstrahldruckern sind es nur die Druckerpatronen, die Flaschentinte und / oder ein Resttintenbehälter. Daher können Tintenstrahler durchaus als nachhaltiger bezeichnet werden.


Tipp: Hier findet man günstige Epson Toner

Einfach Epson Toner auswählen


Laserdrucker stehen in der Kritik

Wegen der Kritik an der Produktpolitik hat Epson zwischenzeitlich reagiert. Diese betrifft übrigens auch die eigenen Tintenstrahler. Hier wurde beispielsweise bemängelt, dass Epson Tintenstrahldrucker unbrauchbar werden, wenn der Tintenauffangschwamm im Inneren voll ist. Ein Wechseln ist nicht immer möglich, sodass Kunden und Kundinnen in Bezug auf Ersatzteile Schwierigkeiten bekommen. Mittlerweile wurden jedoch die meisten dieser Probleme gelöst.

Bei den Laserdruckern wird von Epson der höhere Energieverbrauch ins Spiel gebracht. Hierzu hat der Druckerhersteller schon im Jahr 2019 interne Studien durchgeführt. Seinerzeit wurden auch die höheren Emissionen berücksichtigt, wobei diese bei vielen umstritten sind. Jedenfalls möchte Epson ab 2026 keine weiteren Laserdrucker mehr auf dem Markt anbieten. Der Umweltschutzgedanke steht dabei im Vordergrund. Unabhängig davon sollen aber die Bestandskunden nach wie vor mit dem nötigen Verbrauchsmaterial unterstützt werden.

Weiteres Verbrauchsmaterial von Epson:

 

Tags: Ratgeber, Drucker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen