Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Garantierter Versand Montag, 30.01.2023 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Wie deaktiviert man HP Firmware Updates?

Viele stellen sich vielleicht die Frage, warum man bei HP Druckern das automatische Firmware-Update deaktivieren sollte. Der Grund hierfür ist, dass HP mit aktueller Drucker-Firmware versucht, Druckerpatronen und Tonerkartuschen von Drittanbietern zu sperren. Besonders ärgerlich wird es, wenn man im Büro auf den Drucker angewiesen ist und das gekaufte Verbrauchsmaterial plötzlich unbrauchbar wird. Hierzu wird der Patronen-Chip der Tintenpatronen oder der Toner Chip ausgelesen.

Verständlicherweise möchte HP lieber seine Original-Druckerpatronen verkaufen, sodass man nach einer Aktualisierung nicht mehr in gewohnter Weise mit kompatiblen Verbrauchsmaterialien weiterdrucken kann. Oft wird ein solches Firmware-Update auch als Beseitigung von möglichen Sicherheitslücken angeboten. Generell sollte man hier aber vorsichtig sein.

So wird das Firmware-Update bei HP deaktiviert

Die meisten HP Drucker installieren ihre eigene Druckersoftware auf dem PC. Hiermit lässt sich der Tintenfüllstand, die Energiespareinstellungen, die Konnektivität und die Verwendung möglicher Webdienste kontrollieren. Ebenso gibt es hier auch einen Menüpunkt „Druckeraktualisierungen“. Dort findet man oft den Eintrag, dass der Drucker kontinuierlich nach neuen Aktualisierungen suchen darf.

  1. Oben in der Menüleiste des Fensters für die Druckersoftware befindet sich der Menüpunkt „Webdienste“. Dieser wird nun angeklickt.
  2. Unter Webdienste – Einstellungen findet man den Button prüfen, der auf eine neue Produktaktualisierung aufmerksam macht.
  3. Unten steht oft der Hinweis: „Über „Autom. Aktualisierung“ lassen sich Aktualisierungen automatisch herunterladen und installieren.“
  4. Darunter befinden sich zwei Schalter mit den Bezeichnungen „Ein und Aus“.
  5. Hier muss der Schalter „Aus“ aktiviert werden und anschließend auf „Übernehmen“ geklickt werden.

Danach erhält der HP Drucker fortan keine neuen Firmware Updates mehr, sodass in Zukunft problemlos mit kompatiblen Druckerpatronen weitergedruckt werden kann.

Hinweis: Die Menüleiste und die Einstellung zur Firmware-Aktualisierung weicht bei den unterschiedlichen Druckermodellen etwas voneinander ab. Bei vielen Druckern von HP können automatische Firmware-Updates auch hardwareseitig direkt am Drucker über das Touch-Display oder das Bedienfeld deaktiviert werden. Oft findet man einen Menüpunkt „Autom. Aktualisierung“ in den Einstellungen. Für fast alle Geräte findet man Anleitungen zur Deaktivierung automatischer Updates im Benutzerhandbuch oder im Internet, wenn man nach der exakten Modellbezeichnung sucht.

Programm HP-Software-Updates deinstallieren

Abhängig vom Druckermodell wird häufig das Programm „HP-Software-Updates“ bei der Ersteinrichtung installiert. Diese Software verbindet sich im Hintergrund mit der HP-Datenbank und zeigt praktischerweise alle verfügbaren Firmware-Updates an. Hier besteht aber auch die Gefahr, dass die Aktualisierung automatisch vorgenommen wird und kompatible Toner und Fremdpatronen plötzlich gesperrt und unbrauchbar werden. Jedoch lässt sich das Programm jederzeit deinstallieren.

Hierzu geht man in die Systemsteuerung unter Apps, in der alle installierten Programme aufgelistet sind. Aus der Liste wird nach HP-Updates gesucht. Durch Klicken auf „Aktualisieren / Entfernen“ wird das Programm deinstalliert. Eine andere Möglichkeit besteht, das Programm aus der Autostart zu entfernen. Hierzu klickt man auf den Windows-Start-Button und wählt „Ausführen“ aus. In das Feld wird nun „Msconfig“ eingegeben und anschließend im nächsten Fenster die Registerkarte „Autostart-Programme“ geöffnet. Dort kann man HP Updates deaktivieren.

Schon seit Jahren sperrt HP Patronen von Drittanbietern

Ausgehend zahlreicher Beschwerden hat der Druckerhersteller HP zugegeben, dass mit seinem Firmware-Update die dynamischen Sicherheitsfunktionen dazu dienten, Fremdpatronen ohne HP-Chip auszuschließen. Später wurde durch ein neues Update diese Funktion wieder aufgehoben. Im Jahr 2019 melden aber wieder einige HP Drucker, dass keine Original-HP-Patronen verwendet werden und somit der Druck gesperrt wird.

Betroffen waren seinerzeit die Modelle HP OfficeJet Pro 8710 sowie 8720. Aber auch einige HP PageWide-Modelle, welche nach 2018 hergestellt worden sind, sperren kompatible Patronen nach einem Firmware Update. Auch hier wird wieder empfohlen, das automatische Firmware Update am Drucker zu deaktivieren, um weiterhin kompatible Produkte verwenden zu können und gesperrte Fremdpatronen in Zukunft zu vermeiden.

Verbrauchsmaterial für HP Drucker

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen