Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Garantierter Versand Montag, 30.01.2023 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Welches Drucksystem ist das beste?

Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten, da es hier immer auf die eigenen Vorlieben ankommt. Generell muss zwischen Tintenstrahl- und Laserdruckern unterschieden werden.

Die Nadelmatrixdrucker haben in heutiger Zeit kaum noch eine Bedeutung, gibt es aber immer noch. Nachfolgend soll kurz auf die verschiedenen Drucksysteme eingegangen werden.

Der Tintenstrahldrucker

Tintenstrahldrucker und die entsprechenden Multifunktionsgeräte sind schon recht preisgünstig erhältlich. Bei diesem Drucksystem werden feinste Tintentröpfchen durch Druckdüsen eines Druckkopfes bzw. einer Kombipatrone mit integrierten Druckdüsen auf das Papier gebracht. Diese Drucktechnik gehört eigentlich zu den Matrixdruckern, da aus einzelnen Punkten zeilenweise Text und Grafik dargestellt werden können.

Tintenstrahler erreichen mittlerweile eine recht hohe Druckauflösung, sodass diese Drucker sich hervorragend für den Fotodruck eignen. In der Druckgeschwindigkeit haben moderne Tintenstrahldrucker mittlerweile enorm nachgelegt. Ebenso müssen sich Tintenstrahler in Bezug auf die Druckreichweite nicht mehr hinter Laserdruckern verstecken. Neben XL-Patronen bieten sich insbesondere die Tintentankdrucker an.


Tipp: Hier findet man günstige Druckerpatronen

Einfach Druckerpatronen auswählen


Der Laserdrucker

Laserdrucker gibt es als Monochrom- und Farbdrucker. Hierbei wird die Seite nicht zeilenweise, sondern im Ganzen erstellt. Das feine Tonerpulver gelangt von der Bildtrommel auf das Papier und wird dort mithilfe einer Fixiereinheit dauerhaft verewigt. Vorteilhaft ist, dass man einen absolut wischfesten Ausdruck erhält. Laserdrucker sind für ihre hohe Druckgeschwindigkeit bekannt. Ebenso bieten sie ein sehr gutes Schriftbild.

Schwächen zeigen sich jedoch beim Fotodruck, wobei die Farben der Kartuschen Cyan, Magenta und Gelb nicht ganz so brillant dargestellt werden können wie beim Tintenstrahldrucker. Wenn es um große Druckmengen geht, haben die Laserdrucker die Nase vorn. Dagegen sprechen der höhere Energieverbrauch und neben den Tonerkartuschen noch die weiteren Verbrauchsmaterialien, wie zum Beispiel Bildtrommel und Fixereinheit.


Tipp: Hier findet man günstige Toner

Einfach Toner auswählen


Der Nadeldrucker

Der Nadeldrucker führt eher noch ein Schattendasein. Dennoch zeichnen sich diese Drucker mit einer hohen Druckgeschwindigkeit aus, wobei jedoch das laute Nebengeräusch recht störend wirkt. Nadelmatrixdrucker sind die einzigen Drucker, mit denen sich auch NCR-Papier und weitere Durchschreibesätze bedrucken lassen. Daher sind diese Geräte zum Beispiel noch in Arztpraxen vertreten.

Fazit: Tintenstrahldrucker dominieren

Die Tintenstrahldrucktechnik kann zwar nicht als beste Drucktechnik bezeichnet werden, gehört aber zu den beliebtesten Vertretern. Im Fotodruck erreichen Tintenstrahldrucker das beste Ergebnis. Beim reinen Dokumentendruck dürfen die Laserdrucker nicht unerwähnt bleiben. Letztlich kommt es auf den Einsatzzweck an. So können durchaus das Tintenstrahl- und Laser-Drucksystem als wohl die aktuell besten Verfahren bezeichnet werden.

Verbrauchsmaterial für viele Drucker

Das passende Druckerzubehör finden:

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen