Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

+++ Jetzt NEU im Shop: Expressversand. Garantierte Lieferung am nächsten Tag +++
Garantierter Versand Montag, 15.07.2024 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Wie viele Düsen hat ein Tintenstrahldrucker?

Zu den wichtigsten Komponenten eines Tintenstrahldruckers gehört der Druckkopf. Dieser ist maßgeblich daran beteiligt, wie gestochen scharf ein Ausdruck wirkt. Der Druckkopf ist meist eine bewegliche Einheit, die über einen Zahnriemen oder einen anderen Antrieb zeilenweise von links nach rechts über die gesamte Papierbreite fährt. Jeder Druckkopf ist herstellerbedingt anders aufgebaut und unterscheidet sich auch durch die Anzahl seiner Druckdüsen.

Die Anzahl der Druckdüsen ist im Laufe der Zeit gestiegen

Druckdüsen sorgen dafür, dass winzige Tintentröpfchen auf das Druckerpapier gelangen. Je kleiner diese Punkte sind, umso schärfer wird letztlich der Ausdruck. Die ersten HP Tintenstrahldrucker besaßen nur 12 Druckdüsen. Diese erzeugten relativ große Bildpunkte. Heutige HP Tintenstrahler sind mit Druckköpfen mit etwa 408 Düsen ausgestattet. Verständlicherweise wird das Druckbild dadurch wesentlich feiner. Die Tintentröpfchen sind hier nur 5 Picoliter groß. Anzumerken ist, dass 1 Picoliter etwa ein Billionstel Liter entspricht, also kaum zu erkennen.

Der Epson SureColor SC-P700 ist ein aktueller Fotodrucker, dessen Druckkopf 180 Düsen je Druckfarbe besitzt. Damit kommt dieses Modell auf 720 Druckdüsen, sodass damit Tintentröpfchen mit einer Größe von 1,5 Picoliter dargestellt werden können.

Canon Tintenstrahldrucker verwenden zum Beispiel Fine-Druckköpfe. Diese verfügen sogar über 7.680 Druckdüsen. Damit erreichen die Tintentröpfchen eine Größe von gerade einmal 1 Picoliter. Noch effizienter arbeitet die HP PageWide Drucktechnologie. Hier muss sich der Druckkopf nicht über die gesamte Papierbreite hin und her bewegen. Stattdessen erstreckt sich der Druckkopf über die gesamte Papierbreite, sodass eine ähnlich schnelle Druckgeschwindigkeit gegeben ist, wie bei einem Laserdrucker. Diese Druckköpfe bzw. Druckkopfleisten besitzen sogar 42.240 Druckdüsen.

Druckdüsen in den Kombipatronen

HP, Lexmark und Canon statten einige Tintenstrahldrucker mit sogenannten Kombipatronen aus. Unter der Tintenpatrone ist hier gleich der Druckkopf integriert, sodass dieser bei jedem Patronenwechsel mit ausgetauscht wird. Somit profitiert man immer von einem neuen Druckkopf nach jedem Wechsel. Ein Beispiel stellt die HP 301 Druckerpatrone dar. Diese erzeugt mit ihren 336 Druckdüsen Tintentröpfchen in der Größe von 13,5 Picoliter. Trotz dieser hohen Picoliterzahl können damit gestochen scharfe Ausdrucke erstellt werden.


Hier findet man preiswerte Druckerpatronen für viele Tintenstrahldrucker:

Jetzt Druckerpatronen auswählen


Fazit: Mehr Druckdüsen sorgen für schärfere Ausdrucke

Tintenstrahldrucker können mit fest installierten Druckköpfen ausgestattet sein oder sie verwenden auswechselbare Kombipatronen. Jedes Druckermodell kommt unterschiedlich viele Druckdüsen, sodass sich somit auch die Druckauflösung daran orientiert. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass eine hohe Anzahl an Druckdüsen gleichzeitig auch die Druckauflösung verbessert. Normalanwender werden bei den modernen Tintenstrahldruckern meist keinen großen Unterschied feststellen, da die Qualität der neuen Drucker generell als sehr gut bezeichnet werden kann.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen