Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Garantierter Versand morgen, 08.06.2023 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Was sagt das Gewicht bei Druckerpapier aus?

Das Gewicht von Druckerpapier wird als Grammatur bezeichnet. Dabei wird das Papier immer in Gramm pro Quadratmeter berechnet. Das Gewicht ist gleichzeitig auch ein Merkmal für die Papierstärke. Der Zusammenhang zwischen Papiergewicht und Stärke soll nachfolgend kurz erläuterte werden.

Wie viel wiegt Druckerpapier?

Das Gewicht von Druckerpapier spielt eine wichtige Rolle, wenn wichtige Dokumente auf hochwertigem Papier ausgedruckt werden sollen. Ebenfalls kann hieran festgestellt werden, ob der jeweilige Drucker diese Papierstärke überhaupt verarbeiten kann. Gerade bei dickerem Papier streiken zum Teil die gummierten Transportrollen im Bereich der Papierschublade.

Wie zuvor erwähnt, wird das Papiergewicht in Gramm pro Quadratmeter berechnet. Standard-Druckerpapier wird meist mit einem Gewicht von 80 g/m² bezeichnet. Da ein DIN A4 Blatt aber keinen Quadratmeter groß ist, kann dieses auch nicht 80 g wiegen. Aus diesem Grund muss man die Fläche des DIN A4 Blatts kennen. Dieses ist 21 cm breit und 29,7 cm lang. Daraus ergibt sich eine Fläche von 0,0626 Quadratmeter. Dies entspricht in etwa einem 16. Teil eines Quadratmeters. Das eigentliche Gewicht eines DIN A4 Blatts ergibt sich also aus der Schwere (80 g/m²) sowie dessen Fläche. In diesem Fall werden 80 g/m² mit 0,0625 m² multipliziert, sodass im Ergebnis knapp 5 Gramm dabei herauskommen. Ein DIN A4 Blatt wiegt dann nur 5 Gramm.

Es gibt auch andere Formate

Das DIN-Format macht es einfach, die Schwere eines Blattes auszurechnen. Ein DIN A3 Blatt mit 80 g/m² wiegt folglich das Doppelte eines DIN A4 Blattes, also rund 10 g. Ein DIN A0 Blatt entspricht einem Quadratmeter, sodass man hier auf 80 g kommt. Man kann diese Formate am einfachsten anhand einer Flächenauflistung ausrechnen:

  • DIN A5: 0,03125 m²
  • DIN A4: 0,0625 m²
  • DIN A3: 0,125 m²
  • DIN A2: 0,25 m²
  • DIN A1: 0,5 m²
  • DIN A0: 1,0 m²


Das entsprechende Flächenmaß muss man anschließend mit der Papierstärke multiplizieren. Wird zum Beispiel ein DIN A4 Bogen mit einer Stärke von 160 g/m² verwendet, dann wiegt dieses folglichermaßen 0,0625 x 160, also 10 Gramm.


Tipp: Hier findet man günstiges Druckerpapier

Einfach Druckerpapier auswählen


Welchen Nutzen hat das Papiergewicht noch?

Neben der praktischen Handhabung mithilfe eines Druckers, kann man mithilfe der vorgenannten Berechnungen auch sehr einfach die möglichen Versandkosten berechnen. So wird neben der eigentlichen Drucksache aber noch der Briefumschlag hinzuaddiert. Generell kann man auf diese Weise sehr einfach das benötigte Briefporto berechnen. Wer zum Beispiel eine umfangreiche Bachelorarbeit auf hochwertigem Papierausdrucken möchte, der kann sich im Vorfeld ebenfalls daran orientieren, wie schwer die gesamte Drucksache letztlich wird.

Weitere Tipps und Ratgeber

Hier findet man weiterführende Informationen:

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen