Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

+++ Jetzt NEU im Shop: Expressversand. Garantierte Lieferung am nächsten Tag +++
Garantierter Versand heute, 22.07.2024 bei Bestellung innerhalb
3 Stunden und 48 Minuten für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Welche Drucker eignen sich besonders für Behörden?

In Behörden werden vornehmlich Dokumente gedruckt. Dabei spielt der Farbdruck nur eine untergeordnete Rolle. Allein aus Kostengründen sperren die dortigen Administratoren bei verwendeten Farbdruckern sogar den Farbmodus. In diesem Ratgeber soll kurz dargelegt werden, welche Drucker sich besonders für Behörden eignen.

Diese Drucker eignen sich sehr gut für Behörden

Die nachfolgenden Drucker werden für Behörden empfohlen:


Interessant ist, dass in Behörden nach wie vor eine Vielzahl an Laserdruckern eingesetzt werden, man mittlerweile aber in zahlreichen Bereichen auf Tintestrahldrucker umgestellt hat.

Der HP PageWide MFP 477 dw

Beim HP PageWide MFP 477 dw handelt es sich um einen Farb-Multifunktions-Tintenstrahldrucker, der bis zum Format DIN A4 drucken kann. Das Gerät erreicht eine Auflösung von 2.400 x 1.200 dpi sowie eine Druckgeschwindigkeit von 55 Seiten in der Minute. Wer möchte, kann mit diesem Gerät auch scannen, fotokopieren und faxen. Dieser Drucker eignet sich hervorragend für Büros in öffentlichen Verwaltungen. Der Farbdruck wird hier weniger benötigt. Anzumerken ist, dass der HP PageWide Pro MFP 477 dw XXL-Tintenpatronen benötigt, die separat im vorderen Bereich des Druckers eingesteckt werden. Sie erreichen eine Druckreichweite von bis zu 3.500 Seiten.

Der Epson WorkForce Pro WF-4830 DTWF

Eine weitere Alternative für Behördendrucker stellt der Epson WorkForce Pro WF-4830 DTWF dar. Dieser MFP überzeugt mit einem gestochen scharfen Textdruck. Die Geschwindigkeit liegt bei 16 Seiten in der Minute. Mit diesem Drucker kann man drucken, scannen, kopieren und sogar faxen. In Büros nimmt der Drucker nur eine geringe Stellfläche ein. Für den Betrieb werden Single-Ink-Tintenpatronen benötigt. Der Farbmodus lässt sich ausstellen, was in vielen öffentlichen Verwaltungen der Fall ist.

Der Kyocera EcoSys P 2235 dn

Der Kyocera EcoSys P 2235 dn ist ein reiner Monochrom-Laserdrucker, der in vielen Büros in Behörden anzutreffen ist. Teilweise werden noch ältere Versionen dieses Druckers verwendet. Der Kyocera EcoSys P 2235 dn schafft eine Geschwindigkeit von 35 Seiten in der Minute und kommt auf eine Auflösung von 1.200 dpi. Da diese Drucker mit einem LAN-Port versehen sind, eignen sie sich hervorragend für den Netzwerkbetrieb.

Der Kyocera TASKalfa 306 ci

Beim Kyocera TASKalfa 306 ci handelt es sich um einen Stand-alone-Drucker/Kopierer, der auch in Farbe drucken kann. Das Modell schafft eine Auflösung von 600 dpi und eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 30 Seiten in der Minute. Ausgestattet sind diese Drucker meist mit mehreren Papierfächern. Diese Geräte findet man häufig auf den Fluren von Behörden oder in separaten Druckräumen. Sie werden nicht nur zum Ausdrucken von Behördenbescheiden genutzt, sondern von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen auch zum Kopieren.

Der Brother MFC-L 3710 CW

Der Brother MFC-L 3710 CW ist ein Farblaser-MFP mit einer Geschwindigkeit von 18 Seiten in der Minute. Der Drucker verfügt über eine automatische Dokumentenzuführung und unterstützt den Duplexdruck. Dieser Drucker eignet sich sehr gut für Einzelbüros oder für den Hausmeister-Service innerhalb öffentlicher Verwaltungen. Das monatliche Druckvolumen ist aber insgesamt geringer als bei den vorgenannten Modellen.

Der Verbrauch spielt eine große Rolle

In öffentlichen Verwaltungen müssen täglich viele hundert Druckaufträge verarbeitet werden. Natürlich kommt es hier auf die entsprechende Abteilung an. Im Sozialamt werden dementsprechend sehr viele Dokumente ausgedruckt. Im Personalamt ist das Druckaufkommen geringer. Generell spielen die Verbrauchsmaterialien eine wichtige Rolle. Daher wird bei den meisten Druckern auch der Farbdruck unterbunden. Stattdessen gehören schwarzer Toner und schwarze Druckerpatronen zu den wichtigsten Komponenten. Dabei setzen Behörden meist auf Lieferverträge der Druckerhersteller. Es gibt natürlich auch günstige Alternativen, wie zum Beispiel den Vorratskauf bei FairToner.

Günstiges Druckerzubehör finden

Einfach die gewünschte Kategorie auswählen:

Weiterführende Themen

 

Tags: Ratgeber, Drucker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen