Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

+++ Jetzt NEU im Shop: Expressversand. Garantierte Lieferung am nächsten Tag +++
Garantierter Versand heute, 25.07.2024 bei Bestellung innerhalb
8 Stunden und 4 Minuten für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Wie funktioniert der Papiereinzug bei einem Drucker?

Nahezu jeder Tintenstrahldrucker und Laserdrucker verfügt über einen Papiereinzug. Dieser ist für den Papiertransport zum Druckwerk zuständig. In diesem Ratgeber soll kurz dargelegt werden, wie der Papiereinzug beim Drucker funktioniert.

Der Papiereinzug ist wichtig

Der Papiereinzug eines Druckers besteht aus gummierten Andruckrollen. Diese haben die Aufgabe, das nächste Blatt Druckerpapier vom Papierfach zum Druckwerk zu transportieren. Verständlicherweise werden die Andruckrollen stark beansprucht und sind somit bei jedem Druckvorgang in Bewegung. Die relativ weißen Andruckrollen sind so gestaltet, dass sie das Druckerpapier nicht knittern oder beschädigen können.

Problematisch ist es, wenn über die Jahre die Gummirollen aushärten oder sich abnutzen. Durch den ständigen Kontakt mit dem Druckerpapier wird eine minimale Schicht von den Rollen abgetragen. Auch wenn zum Beispiel häufiger graues Umweltschutzpapier mit hohem Holzanteil eingesetzt wird, ist dies für die Umwelt zwar besser, jedoch leiden hierunter die Andruckrollen. Abgenutzte oder ausgehärtete Rollen führen dazu, dass

  • das Papier schief eingezogen wird,
  • das Papier zerknittert wird,
  • das Papier beschädigt wird oder
  • das Papier überhaupt nicht eingezogen wird.

Andruckrollen säubern

Damit das Druckerpapier über den Papiereinzug ordnungsgemäß eingezogen werden kann, sollte man hin und wieder die Gummirollen säubern. Hierzu eignet sich zum Beispiel ein Q-Tipp mit etwas Brennspiritus. Nach Entfernen des Druckerpapiers kann man die Anpressrollen sehen. Diese laufen auch dann, wenn kein Papier sich in Papierfach befindet.

Somit kann man an die laufenden Rollen den Q-Tipp halten und die Oberfläche vorsichtig säubern. Man kann auch einen fusselfreien Lappen nehmen. Andere Tücher eignen sich nicht, da hierbei die Gefahr besteht, dass durch Textilfasern die Rollen noch mehr verschmutzt werden.

Der Trick mit dem Schmirgelpapier

Bei älteren Druckern sind die Andruckrollen vielleicht ausgehärtet und können somit kein Papier mehr transportieren. Die glatte Papieroberfläche kann von den harten Rollen nicht mehr erfasst werden. Damit die Gummirollen wieder etwas mehr Gripp bekommen, kann man sehr feines Schleifpapier verwenden und dieses an die laufenden Rollen halten. Dabei wird die Oberfläche wieder angeraut, sodass das Papier somit wieder transportiert werden kann.

Fazit: Papiereinzug häufiger reinigen

Der Papiereinzug muss Schwerstarbeit leisten und kann schnell verschmutzen. Auf den weichen Gummirollen lagern sich Papierfasern und Staub ab. Mit einem Q-Tipp oder einem Lappen mit Brennspiritus kann man die Oberfläche vorsichtig säubern. Ausgehärtete Rollen lassen sich dagegen mit Schmirgelpapier wieder griffig bekommen.

Weiterführende Themen

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen