Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Garantierter Versand morgen, 09.12.2022 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Was bedeutet Duplex beim Drucker?

Wer sich einen neuen Tintenstrahl- oder Laserdrucker kauft, der wird häufig auf die Bezeichnung Duplex stoßen. Eine Duplex-Einheit ist recht praktisch und hilft, enorme Mengen an Papier zu sparen. Um was es dabei geht, soll hier kurz dargelegt werden.

Duplex steht für den beidseitigen Druck

Einfache Drucker können in einem Durchgang nur die Vorderseite des Druckerpapiers bedrucken. Natürlich kann man hier das gedruckte Blatt umdrehen und wieder in den Papierschacht einlegen, um somit auch die Rückseite zu bedrucken. Ohne Duplex-Einrichtung ist dies jedoch recht mühsam. Ein mehrseitiges Dokument kann in diesem Fall nur seitenweise gedruckt werden, damit Zeit zum Umdrehen bleibt.

Viele Drucker besitzen eine manuelle Duplex-Vorrichtung. Auch hierbei wird zunächst nur die erste Seite ausgedruckt. Danach fordert der Drucker den Benutzer auf, das Blatt in richtiger Ausrichtung wieder in den Drucker einzulegen. Durch Betätigen der OK-Taste wird dann auch die Rückseite bedruckt. Bei mehrseitigen Dokumenten druckt der Drucker in diesem Fall zum Beispiel nur die Seiten 1, 3, 5 usw. Im zweiten Durchgang werden die wieder eingelegten Seiten dann auf der Rückseite mit den Seiten 2, 4, 6 etc. bedruckt.

Vollduplex-Drucker sorgen für Zeit- und Papierersparnis

Wenn von einem Duplex-Drucker die Rede ist, handelt es sich heute meist um Vollduplex-Modelle. Diese Drucker können automatisch die Vorder- und Rückseite bedrucken. Hierzu wird lediglich vor dem Ausdruck über die Druckersteuerung das Kästchen „Duplex“ oder „beidseitig drucken“ angeklickt.

Bei mehrseitigen Dokumenten zieht der Drucker die erste Seite ein, bedruckt diese und wendet diese automatisch. Danach wird die Rückseite bedruckt und das Blatt in die Papierauslage gelegt. Auf diese Weise kann man sich das manuelle Papierdrehen ersparen. Neben einer Zeitersparnis sorgt der Duplexdruck natürlich auch dafür, dass Papier effizient genutzt werden kann.

Weitere Funktionen beim Duplexdruck

Höherwertige Drucker bieten zusätzliche Funktionen beim Duplexdruck. Problematisch ist zum Beispiel, wenn ein Dokument zweifach oder mehrfach hintereinander ausgedruckt werden soll. In diesem Fall kann man einstellen, ob jedes Druckexemplar vollständig mit Vorder- und Rückseite ausgedruckt wird, ehe das zweite Exemplar in Angriff genommen wird. Ebenso kann man aber auch die erste Druckseite zweimal hintereinander drucken. Dann muss man nach dem Ausdruck die Seiten manuell sortieren.

Fazit: Duplexdrucker erleichtern die Arbeit

Wenn Seiten doppelseitig ausgedruckt werden sollen, dann bietet sich ein Duplexdrucker förmlich an. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker handelt. Die meisten modernen Drucker verfügen über eine Vollduplex-Funktion. Das Druckwerk ist so aufgebaut, dass nach dem Bedrucken der Vorderseite das Blatt im Drucker automatisch gewendet wird. Wie zuvor erwähnt, kann man auf diese Weise viel Druckerpapier sparen.

Günstiges Druckerzubehör finden

Einfach die gewünschte Druckerzubehör-Kategorie auswählen:

Weiterführende Themen

 

Tags: Ratgeber, Drucker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen