Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

+++ Jetzt NEU im Shop: Expressversand. Garantierte Lieferung am nächsten Tag +++
Garantierter Versand heute, 23.07.2024 für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Ist jeder WLAN-Drucker AirPrint fähig?

Die meisten modernen Drucker unterstützen heute eine WLAN-Konnektivität. Darüber hinaus unterstützen viele Drucker zusätzlich noch mobile Drucklösungen, mit denen man zum Beispiel vom Smartphone oder Tablet darauf zugreifen kann. Bei einem AirPrint-Drucker handelt es sich folglich um ein Gerät, welches direkt mit dem Apple iPhone oder iPad kommunizieren kann. Die Frage stellt sich nur, ob jeder Drucker AirPrint-fähig ist.

Was ist ein AirPrint-fähiger Drucker

Vor dem Kauf eines Tintenstrahldruckers oder Laserdruckers sollte man sich anhand der Produktbeschreibung informieren, welche Verbindungsstandards das Gerät unterstützt. Wer Apple AirPrint benötigt, der sollte eben auf dieses Feature achten. Zu beachten ist, dass nicht jeder Drucker AirPrint-fähig ist.

Häufig findet man am Gehäuse einen kleinen Aufkleber, der auf die Druckerfunktionen hinweist. Ein WLAN-Drucker mit AirPrint muss im selben Netzwerk arbeiten, wie auch das iPhone oder iPad. In diesem Fall fungiert der Drucker als Netzwerkdrucker.

Auf dem Apple iPhone kann man in diesem Fall für Dokumente und Fotos auf „Weiterleiten“ tippen. Dieses ist oben mit einem Rechteck mit Pfeil gekennzeichnet. Innerhalb der Weiterleitungsoptionen findet man auch die Auswahl „Drucken“. Man kann vor dem Absenden noch weitere Druckoptionen einstellen. Danach wird das Dokument oder Bild an den WLAN-Drucker mit AirPrint gesandt und ausgedruckt.

WLAN Drucker mit AirPrint nachrüsten

Auch wenn nicht jeder WLAN-Drucker AirPrint unterstützt, besteht dennoch die Möglichkeit, diese Funktion nachzurüsten. Apple AirPrint kann auch per Software simuliert werden. Hierfür wird zunächst ein Macintosh-Rechner benötigt. An diesem kann man seinen WLAN-Drucker per USB-Kabel anschließen und danach den AirPrint-Treiber mit der Bezeichnung „Handyprint für Mac“ installieren.

Anschließend wird der Drucker für Handyprint freigegeben. Nachteilig ist, dass der Macintosh während der ganzen Zeit eingeschaltet sein muss. Ansonsten kann man auf den WLAN-Drucker nicht per AirPrint zugreifen. Ebenfalls gibt es noch die Möglichkeit, die Drucker-App für iOS zu installieren. Viele Druckerhersteller bieten für ältere Drucker diese App-Lösung an.

Darüber hinaus gibt es auch von Drittanbietern Software bzw. Apps, mit denen sich eine AirPrint-Lösung simulieren lässt. Recht aufwändig ist dagegen die Einrichtung eines speziellen AirPrint-fähigen Printservers. Hierbei wird jedoch ein technisches Verständnis vorausgesetzt. Übrigens kann man auch einen herkömmlichen PC mit angeschlossenem Drucker verwenden, um über ein AirPrint-fähiges Endgerät darauf zuzugreifen. iPhone und iPad müssen sich dabei ebenfalls im selben WLAN-Netzwerk wie der Drucker befinden. Einige Anbieter haben sich auf entsprechende Treibertools diesbezüglich spezialisiert.

Fazit: Nicht jeder WLAN-Drucker verfügt über AirPrint

Am einfachsten lässt sich vom iPhone oder iPad etwas drucken, wenn ein AirPrint-fähiger Drucker verwendet wird. Jedoch kann man auch mit jedem herkömmlichen PC oder Mac einen WLAN-Drucker AirPrint-fähig machen. In diesem Fall wird eine passende AirPrint-App benötigt.

Weiterführende Themen

 

Tags: Ratgeber, Drucker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen