Menü
7 JAHRE GARANTIE

Mehr Sicherheit ohne Mehrkosten: extra lange 7 Jahre Garantie auf alle Produkte

365 T. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Risikolos bestellen dank unserer 365 Tage Geld-zurück-Garantie

VERSANDKOSTENFREI AB 39 €¹

Bei Bestellung bis 17 Uhr (Mo.-Fr.) verlässt Ihr Paket sogar noch heute unser Lager

Garantierter Versand heute, 08.12.2022 bei Bestellung innerhalb
6 Stunden und 16 Minuten für alle qualifizierten
FAIRSAND Artikel

Wie lang darf ein USB-Kabel zum Drucker sein?

Die meisten Tintenstrahl- und Laserdrucker besitzen einen USB-Anschluss. Auch wenn viele dieser Drucker mittlerweile WLAN-fähig sind, kann man mit einem USB-Kabel den Drucker auf einfache Weise auf dem PC einrichten. Wer seinen Drucker im Büro oder daheim per USB mit dem PC verbinden möchte, der stellt sich vielleicht die Frage, wie lang das USB-Kabel sein darf. Dies soll hier im Ratgeber kurz beantwortet werden.

Das richtige USB-Kabel für den Drucker

Wer sich seinen Drucker einmal auf der Rückseite anschaut, der findet dort überwiegend einen USB-Anschluss. Dabei werden von Tintenstrahl- und Laserdruckern meist nur zwei verschiedene Buchsenarten unterstützt:

  • USB Typ A Buchse und
  • USB Typ B Buchse


Am häufigsten lässt sich ein Drucker über den USB 1.0 / 2.0 Typ B Stecker mit einem PC verbinden. Auf der PC-Seite wird dagegen ein USB 1.0 / 2.0 Typ A Stecker benötigt. Es handelt sich auf der Druckerseite folglich um den kompakten, würfelförmigen Anschlussstecker für die USB-Verbindung. Dieses Kabel fungiert als Datenkabel, mit dem die Druckdaten vom PC zum Drucker übertragen werden.

Nicht länger als 5 m

Für eine einwandfreie Datenübertragung sollte das USB-Druckerkabel nicht länger als 5 m sein. Insoweit sollte man also genau planen, wo man den Drucker aufstellt. Bei WLAN-Druckern gibt es dieses Problem glücklicherweise nicht. Wer seinen Drucker genau neben dem PC platziert, der sollte ggf. auf ein kürzeres Druckerkabel zurückgreifen.

Grundsätzlich sollte die Datenübertragung zwischen PC und Drucker auf kürzester Strecke erfolgen. Damit werden mögliche Verbindungsabbrüche durch Spannungsabfälle vermieden.

Was passiert, wenn das USB-Kabel länger als 5 m ist?

Vielleicht möchte man seinen Drucker per USB-Kabel über eine größere Distanz als 5 m verbinden. Interessant ist, dass man mit USB-Kabeln und Verlängerungsstücken eine maximale Distanz von bis zu 30 m zurücklegen kann. Damit es hier zu keinen Spannungsabfällen kommt, muss jedoch ein aktiver Hub dazwischengeschaltet werden.

Grund hierfür ist, dass USB-Kabel eine elektrische Spannung übertragen, die bei zu großer Entfernung abfallen kann. Dabei würden auch die Druckdaten verloren gehen. Ein aktiver Hub versorgt an der Schnittstelle das USB-Kabel mit ausreichend Energie, damit ein Spannungsabfall vermieden wird. Diesbezüglich muss der Hub an einer Steckdose angeschlossen sein.

Fazit: USB-Kabel sollte nicht länger als 5 Meter sein

Wer seinen Drucker über ein USB-Kabel mit seinem PC verbinden möchte, der sollte ein Kabel verwenden, welches nicht länger als 5 m ist. In aller Regel sind die Druckerkabel jedoch wesentlich kürzer, sodass es in Bezug auf Datenübertragungsfehler keine sonderlichen Probleme gibt. Länger als 5 m sollte man jedoch kein Druckerkabel anschließen.

Weiterführende Themen

 

Tags: Ratgeber, Drucker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

...

Trusted Shops zertifiziert Käuferschutz inklusive
/5.00

Zertifikat prüfen

Qualitätskriterien

Garantiebedingungen

Alle Bewertungen

Impressum

Datenschutz

Schließen